Schüler basteln Brettspiel über Regenwurm
Erster am Kompost

Klassleiterin Anna Schärtel (Zweite von rechts) und ihre Schüler freuten sich über das Brettspiel "Auf zum Komposthaufen!", das ihnen die Berufsschüler mit Lehrerin Verena Mardanow (rechts), Schulleiter Peter Fleischmann (hintere Reihe, Fünfter von links) und geschäftsführender Vorstand Tassilo Heimberg (hintere Reihe, Dritter von links) überreichten. Bild: hfz
Lokales
Grafenwöhr
22.05.2015
15
0
"Mensch ärgere dich nicht" und "Monopoly" sind out - die Zweitklässler der Grundschule wühlen sich jetzt durchs Erdreich: Eine Klasse der Berufsschule des St. Michaels-Werks war bei ihnen und stellte ihr selbst entwickeltes Spiel "Auf zum Komposthaufen" vor.

Das Spiel ist der Beitrag der Berufsvorbereitungsklasse Farbtechnik für den Wettbewerb "Echt Kuh-l!" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Zum Thema "Im Boden ist was los!" haben die Jugendlichen zusammen mit ihrer Lehrkraft Verena Mardanow ein Quizspiel über den Regenwurm kreiert. Das Brettspiel entstand als fächerübergreifendes Projekt: In Datenverarbeitung recherchierten die Schüler nach Informationen zum Erdbewohner und gestalteten Frage- und Ereigniskarten. Passend zum Thema zeichneten sie im Fach "Selbstversorgung" ein Spielbrett und Motive für die Vorderseiten der Karten. Im Deutschunterricht schrieben sie eine Bastel- und Spielanleitung.

Als "Weltpremiere" durften die Kinder der 2b mit Klassleiterin Anna Schärtl das Spiel auf Herz und Nieren testen. Begeistert versuchten sie, die Aufgaben schnellst möglich zu bewältigen, um ihre Spielfigur als Erstes zum Komposthaufen zu bringen. Zur Belohnung bekamen die Grundschüler zwei fertig gebastelte Spielsets sowie ein Spielbrett in Miniaturformat als Malvorlage. Auch Schulleiter Peter Fleischmann und Tassilo Heimberg, geschäftsführender Vorstand des Michaels-Werks, waren beeindruckt von der Kreativität.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.