Schüler des Geburtsjahrgangs 1964/65 feiern Wiedersehen bei Klassentreffen in Grafenwöhr
Weißwurst und Geschichtliches

Wiedersehen in ihrer Heimat- und Schulstadt feierten die Schüler des Jahrgangs 1964/65. Viele Lehrer (vordere Reihe) kamen der Einladung des Jahrgangs nach. Auch Bürgermeister Edgar Knobloch (vorne, Dritter von rechts) freute sich über das Treffen mit seinen Schulfreunden. Bild: mor
Lokales
Grafenwöhr
06.10.2015
27
0
"Es muss wohl an der Beliebtheit des Jahrgangs liegen, dass so viele Lehrer an unserem Klassentreffen teilnehmen" mutmaßte Bürgermeister Edgar Knobloch, der mit seinen ehemaligen Mitschülern Wiedersehen feierte. Der 50. Geburtstag war Anlass zum Treffen "Schüler des Geburtsjahrgang 1964/65". Helmut Rescher, Kai-Uwe Schönmann, Michaela Pawlowski und Brigitte Becker hatten das Treffen vorbereitet.

Über 60 Schüler nahmen die Einladung an und reisten zum Teil sogar aus den USA in ihre ehemalige Schul- und Heimatstadt. Gekommen waren die ehemaligen Lehrer Georg Wiedenhofer, Framilda Seifert, Centa Hutzler, Reinhard Trauner, Karl Scheurer, Friedrich Brandl, Hildegard Held und Rektor Gerhard Götzl.

Nach dem Empfang mit einem Weißwurstfrühstück im Gasthof zur Post und dem Fototermin ging es ins Rathaus. Groß war die Freude der 50er, nun auch einen Bürgermeister in ihren Reihen zu haben. Edgar Knobloch erzählte seinen Mitschülern und Lehrern von der Geschichte der Stadt, des Rathauses, der aktuellen Entwicklung sowie der politischen Situation.

Stadtpfarrer Bernhard Müller gedachte beim Wortgottesdienst den bereits verstorbenen Mitschülern und Lehrern des Jahrgangs, beim Gräbergang am Friedhof wurden Gestecke niedergelegt. Rektor Gerhard Götzl führte die Gruppe durch das Schulhaus und stellte die sanierten Räume vor.

Geschichtliches gab es beim Museumsbesuch, Reinhard Trauner erläuterte, dass der Heimatverein Mitte Oktober eine neue Ausstellung eröffnen wird. Postwirt Helmut Dostler servierte den Teilnehmern des Klassentreffen das Abendessen, bei Disco-Musik und guter Stimmung wurde bis spät in die Nacht Wiedersehen gefeiert. Einen Dank richteten alle an die Organisatoren für die perfekte Vorbereitung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.