Stadt bittet die Bewohner, sich als heiliger Nikolaus zu verkleiden
Gutes tun mit Nikolausbart

Wer so aussieht, kann bald aktiv armen Mitbürgern helfen. Bild: rgr
Lokales
Grafenwöhr
21.11.2015
2
0
Verkleidungsliebhaber werden sich genauso freuen wie die Wohltäter der Gemeinde. Wer am 5. Dezember in Nikolaus-Outfit zum Adventsmarkt kommt, kann anderen Menschen helfen.

Die Nikoläuse sollen sich um 16 Uhr bei der Bühne versammeln. Dort werden sie gezählt. Pro Nikolaus werden fünf Euro bezahlt, die dann aber nicht der Nikolaus, sondern bedürftige Personen aus der Stadt erhalten.

Die Idee zu dieser Nikolausaktion am diesjährigen Adventsmarkt hatte dritter Bürgermeister Udo Greim. Die Stadt ruft die Bewohner auf, diese Aktion zahlreich zu unterstützen. "Eine Nikolausmütze reicht aber nicht, das Outfit sollte aus einem Nikolausmantel, Mitra und Nikolausbart bestehen. Ein Bischofsstab ist nicht notwendig. Natürlich zählt auch Santa Claus", erklärt zweite Bürgermeisterin Anita Stauber.

Bei der Weihnachtssitzung des Stadtrates spenden die Stadträte zusätzlich ihre Sitzungsgelder. Wenn so viele Nikoläuse zum Adventsmarkt kommen, dass dieses Geld nicht ausreicht, springt die Stadt ein. Die Spendengelder werden noch vor Weihnachten einigen bedürftigen Personen aus Grafenwöhr übergeben, damit sie auch ein frohes Weihnachtsfest feiern können.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.