Städtische Wildnis

Städtische Wildnis (az) Nur eine Brücke trennt die Wildnis am Ufer des Thumbachs vom gepflegten Stadtweiher. Auf der einen Seite unberührte Natur mit von Wasser umspülten Bäumen, auf der anderen ein von Menschenhand angelegtes Gewässer und ringsrum Häuser. Die Enten brauchen vom Rückzugsort nur unter der Brücke durch ins Schlaraffenland zu schwimmen. Tierfreunde, die es gut meinen, streuen aus vollen Taschen Semmeln und Kuchen aus. Bild: az
Lokales
Grafenwöhr
10.03.2015
1
0
Nur eine Brücke trennt die Wildnis am Ufer des Thumbachs vom gepflegten Stadtweiher. Auf der einen Seite unberührte Natur mit von Wasser umspülten Bäumen, auf der anderen ein von Menschenhand angelegtes Gewässer und ringsrum Häuser. Die Enten brauchen vom Rückzugsort nur unter der Brücke durch ins Schlaraffenland zu schwimmen. Tierfreunde, die es gut meinen, streuen aus vollen Taschen Semmeln und Kuchen aus. Bild: az
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.