Traditionelles Fischerfest: Österreichische Partnerstadt Grafenwörth zu Besuch
Internationales Sautrogrennen

Beim Fischerfest 2014 kamen zahlreiche Besucher auf ihre Kosten. Auch dieses Jahr wird ein umfangreiches Programm geboten. Bild: rgr
Lokales
Grafenwöhr
25.06.2015
10
0
Alljährlich, immer gegen Ende Juni, wird beim Fischereiverein Grafenwöhr ausgiebig gefeiert. Das traditionelle Fischerfest findet diesmal am Samstag, 27. Juni, und Sonntag, 28. Juni, auf dem Festplatz am Kastenhaus statt. Die Verantwortlichen im Verein um zweiten Vorsitzenden Josef Biersack hoffen, dass sich das bekannte, schöne Fischerfestwetter einstellen und der Besuch des Fischerfestes für alle Besucher von nah und fern ein Erlebnis wird.

Partnerstadt Grafenwörth

Das Fest beginnt am Samstag um 16 Uhr mit der Austragung eines Sautrogrennens auf dem Stadtweiher. Es werden wieder prominente Teilnehmer an den Start gehen. Dieses Mal wird es sogar einen internationalen Wettbewerb geben, denn eine Mannschaft aus der österreichischen Partnerstadt Grafenwörth wird mit dabei sein.

Bürgermeister Edgar Knobloch wird zusammen mit Brigadegeneral Christopher G. Cavoli um den Sieg kämpfen. Weitere amerikanische Teilnehmer sind voraussichtlich der Kommandeur der US-Armee Garnison Bavaria, Colonel Mark A. Colbrook, Deputy Commander Kathy Aydt, Command Sergeant Major (CSM) Jeffrey R. Dillingham sowie CSM Jeffrey R. Huggins. Wer an diesem Gaudiwettbewerb teilnehmen will, kann sich bei Wasserwart Günther Stümpfl unter der Telefonnummer 09641/3308 anmelden.

Ehrung des Fischerkönigs

Für musikalische Unterhaltung am Samstag konnte die Stadtkapelle Eschenbach gewonnen werden. Am Sonntag werden die "Südwind Buam" mit ihren gewohnt ausgelassenen Klängen für Stimmung sorgen. Am Sonntag ist um 10 Uhr Festbeginn mit einem Frühschoppen. Gegen 16 Uhr werden die Fischerkönige des vorangegangenen Königsfischen proklamiert und die Sieger des Kameradschaftsfischens sowie die Stadtmeister durch Schirmherrn Bürgermeister Edgar Knobloch gekürt.

In einer großen Fischausstellung können einheimische Fische aus der Nähe betrachtet werden. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Natürlich werden wieder Grill- und Räucherforellen sowie als besondere Spezialität Steckerlfisch (über Holzkohle gegrillte Forelle) - auch zum Mitnehmen - angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.