Viermal erster Platz

Peter Schopf (Dritter von rechts) und Mathias Grill (Dritter von links) gehörten zu den besten Schützen des vergangenen Jahres und erhielten je einen Pokal, die erster Schützenmeister Bernhard Ott (links) überreichte. Bild: rgr
Lokales
Grafenwöhr
10.03.2015
2
0

Um viele Zahlen und vor allem sportliche Erfolge ging es in der Versammlung der Hubertus-Schützen. Die Mitglieder räumten bei den Wettkämpfen ordentlich ab.

Stellvertretend für Sportleiterin Verena Schuller las erster Schützenmeister Bernhard Ott den Sportbericht bei der Jahreshauptversammlung der Feuerschützengesellschaft "Hubertus 1888" vor. Insgesamt beteiligten sich 41 Schützen in verschiedenen Disziplinen an den Wettkämpfen sowie an den Meisterschaften.

Acht Mannschaften

"2014 waren wir mit acht Mannschaften in den Rundenwettkämpfen aktiv. Hier ist keiner aufgestiegen und keiner abgestiegen. Lediglich aus den zwei Sportpistolen-Mannschaften in der Gauliga wurde nur noch eine gemacht", informierte Ott.

Bei der Einzelwertung im Rundenwettkampf errangen die Hubertus-Schützen mit Birgit Eckstein und Heinz Schütz zweimal den zweiten Platz. In der Mannschaftswertung belegten am Saisonende von den acht gemeldeten Mannschaften drei den zweiten Tabellenplatz. Außerordentlich erfolgreich seien die Schützen bei den Gau-, Bezirks- und Bayerischen Meisterschaften gewesen. Bei der Gaumeisterschaft Einzelwertung gab es 22 Mal den ersten, 12 Mal den zweiten und 9 Mal den dritten Platz. Bei der Mannschaftswertung waren dies 4 Mal der erste und 3 Mal der zweite Platz.

Peter Schopf holte bei seinen vier gemeldeten Disziplinen in der Gau- und Bezirkmeisterschaft vier erste Plätze. Zudem wurde er mit 632 Punkten Jahresbester 2014. "Mit Birgit Eckstein in der Disziplin Kleinkaliber 100 Meter, Peter Schopf 100 Meter und KK 3 x 20 und Walter Stelzer in der Disziplin Großkaliber haben wir vier Bezirksmeistertitel zu verzeichnen. Der Titel als KK-Mehrlader-Bezirksmeister-Mannschaft geht an die Schützen Felix Prösl, Walter Stelzer und Gerald Hartwig", zählte Ott weiter auf. Die Bilanz der Bezirksmeisterschaft Einzelwertung lautete: Vier erste, zwei zweite und sechs dritte Plätze; bei der Mannschaftwertung: ein erster und zwei zweite Ränge.

An den Bayerischen Meisterschaften haben sich fünf Schützen beteiligt. "Unsere erstklassige LP-Auflage-Mannschaft" habe nicht teilnehmen können, "womit wir dann heuer auch keine Schützen bei den Deutschen Meisterschaften am Start hatten", bedauerte der Schützenmeister.

"Hervorragender Ruf"

Auch beim Sparkassenpokal und beim Schießen der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Grafenwöhr beteiligten sich die Schützen mit guten Resultaten. "Ihnen allen gilt mein besonderer Dank, denn sie haben viel Zeit investiert und durch ihre sehenswerten Ergebnisse dazu beigetragen, dass unsere Stadt und der Schützenverein Hubertus in den umliegenden Gemeinden und Städten einen hervorragenden Ruf genießt", erklärte Ott. Sein Dank galt auch allen freiwilligen Helfern, sowohl bei den Arbeitseinsätzen als auch bei den zahlreichen Schießaufsichten.

Neben Peter Schopf waren Birgit Eckstein mit 313 Punkten die Jahresbeste bei den Herren und Damen sowie Mathias Grill bei der Jugend. Für ihre Leistungen erhielten sie einen Pokal.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.