Vorspiel der Musikschule stimmt auf Weihnachten ein
Dem Nikolaus ein Lied

Lokales
Grafenwöhr
09.12.2014
8
0
Nur vereinzelt mischten sich nicht-weihnachtliche Lieder unter das Weihnachtsprogramm. Die restlichen Werke zielten auf das bevorstehende Fest und Nikolaus ab. Als Künstler traten die Kinder der Musikschule Vierstädtedreieck beim Nikolaus-Vorspielabend im Jugendheim in Erscheinung.

Musikschulleiter Joachim Steppert führte durch das Programm. Clarissa Parzefal widmete ihr Klavierstück der aktuellen Witterung. Es trug den Titel "Herr Nebel". Adelina Neumann führte mit ihrer Violine einen "Hexentanz" auf, und das Ensemble mit Sonja Kraus, Sophia Arnold, Sarah Waletzko, Sophia Denk und Tobias John spielte "Tabita" und "Gavotte". Die Eltern und Großeltern bekamen auch Weihnachtsklassiker zu hören. Die Klaviersolisten Juliane Zawal, Pia Rubenbauer, Tobias John, Juliane Klünk, Fabian Doleschal, Leonie Wendt, Sophia Reber, Timo Mirwald und Marcus Eibel sowie die Keyboarder Daniel Böhm und Nicole Fussi spielten "Santa Claus is coming to Town", "O Tannenbaum", "Morgen kommt der Weihnachtsmann" und "Christ ist geboren".

Der Kinderchor sang "Ich hör ihn". Gemeint war der Nikolaus (Willi Dötsch). Dieser fragte die Kinder, ob sie denn immer freiwillig übten oder ob die Eltern sie dazu auffordern müssten. Darüber herrschte Schweigen und Schmunzeln. Nach ihren Vorträgen erhielten die Nachwuchskünstler vom Nikolaus eine süße Belohnung.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.