Zehn leicht verletzte Schulkinder

Lokales
Grafenwöhr
06.06.2015
0
0
Bei einem Auffahrunfall mit einem Schulbus zogen sich am Freitagmorgen zehn US-amerikanische Grundschüler leichte Verletzungen zu. Wie die Polizei meldet, ging der Unfall allerdings insgesamt eher glimpflich aus. Ersthelfer versorgten die Kinder zunächst im Schulhaus, danach holten die Eltern die Kleinen ab. Den Schaden an Schulbus und einem beteiligten Auto gibt die Polizei mit rund 5000 Euro an.

Gegen 8 Uhr steuerte die 31-jährige Fahrerin den Schulbus durch die Pressather Straße in Grafenwöhr. Sie sollte 24 Grundschüler in die Elementary-School fahren. In der Schule für die Kinder der US-Armee-Angehörigen gelten die Pfingstferien nicht. "Aus Unachtsamkeit", so heißt es im Polizeibericht, fuhr die Frau auf ein verkehrsbedingt wartendes Auto auf. Bei diesem Aufprall verletzten sich die zehn Kinder. Ein Ersatzbus brachte die Kinder zur nahe gelegenen Schule, wo sich die Ersthelfer um die Kleinen kümmerten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.