Kritik an der Sparkasse
Gebühr ärgert Rat

Den Sparkassen in Deutschland geht es immer noch recht gut: Deshalb ärgert sich CSU-Stadtrat Josef Neubauer über die Kontoführungsgebühren, die die Kunden im Landkreis zahlen müssen. Bild: do
Politik
Grafenwöhr
31.03.2016
118
0

Nach der Bekanntgabe eines deutschlandweiten Gewinns von zwei Milliarden Euro im vergangenen Jahr durch Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon kritisierte Josef Neubauer im Stadtrat die Kontoführungsgebühren der örtlichen Sparkasse.

"Die Gebühren sind vor allem für kleine Einkommensbezieher ungerecht", donnerte der CSU-Ratsherr. Neubauer forderte den Bürgermeister auf, als Vertreter des Gewährträgers Grafenwöhr und als Verwaltungsrat gegen die überzogenen Gebührenregelungen vorzugehen.

Dagegen verneinte Edgar Knobloch die Möglichkeit einer Einflussnahme. "Solche Anordnungen gehören zum operativen Geschäft des Sparkassen-Vorstandes", betonte der Bürgermeister.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.