Fußball
Aufschwung schon wieder vorbei

Sport
Grafenwöhr
13.08.2016
33
0

SV Grafenwöhr: Winkler, Neumüller, Johannes Wächter, Drat (39. Dippl), Fleischmann, David Dobmann, Renner, Alexander Dobmann, Schönberger (66. Oheim), Lober (70. Schwaiger), Schmidt

SpVgg Pfreimd: Bergmann, Prey, Schmid, Stefan Schießl, Hösl, Dennis Lobinger, Bastian Lobinger, Zechmann, Zeus (67. Lösch), Lukas Schreyer (70. Most), Maximilian Schreyer

Tore: 1:0 (8.) Edgar Drat, 1:1 (18.) Christian Zechmann, 1:2 (29.) Maximilian Schreyer, 1:3 (43.) Christian Zechmann - SR: Patrick Rossow, TSV Obernsees - Zuschauer: 75

(otr) Die gastgebende Sportvereinigung konnte den Schwung aus dem Auswärtssieg von Vilseck nicht in das Heimspiel gegen Pfreimd mitnehmen. Deswegen gab es am Freitag eine bittere 1:3-Heimniederlage, deren Höhe bereits zur Pause feststand. Während die Gäste in der Tabelle den Blick jetzt nach oben richten können, ziehen für Grafenwöhr schwarze Wolken auf, zumal die Richter-Truppe am Montag beim Tabellenführer in Raigering anzutreten hat.

Dabei erwischten die Gastgeber einen Auftakt nach Maß, denn schon in der 8. Minute brachte Edgar Drat nach Zuspiel von Fabian Lober seine Farben in Führung. Wer unter den wenigen Zuschauern der Meinung war, dass dieser Treffer den Hausherren Sicherheit verleihen würde, der sah sich getäuscht. Gleich nach Wiederbeginn hätte Christian Zechmann den Ausgleich erzielen müssen. Und auch in den folgenden Minuten ließ Pfreimd, das bislang gegen Grafenwöhr noch sieglos war, mehrere klare Möglichkeiten aus. Der Gast war die bissigere Mannschaft und ließ die Sportvereinigung überhaupt nicht ins Spiel bzw. in die Zweikämpfe kommen. Der Ausgleichstreffer nach einem Einwurf auf der linken Seite war die logische Folge. Pfreimd war das spielbestimmende Team und machte bis zur Pause folgerichtig eine 3:1-Führung.

Nach der Pause konnte Grafenwöhr die Begegnung zwar offen gestalten, wirklich nennenswerte Torchancen erarbeitete sich die Mannschaft aber nicht. Man hatte sogar den Eindruck, dass Pfreimd Kräfte schonte und das Tempo aus dem Spiel nahm. "Es hätte noch schlimmer kommen können," so der enttäuschte SV-Trainer Stefan Richter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1548)SV Grafenwöhr (77)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.