Fußball
Nur nicht wieder einen Fehlstart

Sport
Grafenwöhr
23.07.2016
33
0

Zum Auftakt der Bezirksligasaison 2016/17 muss sich die Sportvereinigung Grafenwöhr warm anziehen und auf energischen Widerstand gefasst sein. Die erste Dienstfahrt führt am Sonntag zum FC Wernberg, dem Meister der Kreisliga Schwandorf West und Aufsteiger. Der Anstoß erfolgt um 15.15 Uhr.

Im Gegensatz zu den Gastgebern lief bei der Truppe um Stefan Richter die Vorbereitung ein wenig holprig. Anfangs respektablen Ergebnissen setzte es in der Endphase doch den einen oder anderen Dämpfer. Jedoch ist man sich solcher Schwankungen durchaus bewusst und lässt sich dadurch nicht beirren. Vielmehr setzt man auf die vorhandenen Stärken und ein ausgeprägtes Kollektiv.

Fakt ist, dass die Grafenwöhrer, nicht wie im Vorjahr, gleich ins Hintertreffen geraten wollen. So gesehen ist die Minimalausrichtung beim Aufsteiger auf einen Zähler ausgerichtet. Die Grafenwöhrer wissen aber genau, dass Wernberg in seiner Vorbereitung ausnahmslos Siege eingefahren hat und vor allem im Angriff zu glänzen wusste. Des Weiteren setzen die Gastgeber nach zehn Jahren Bezirksliga-Abstinenz auf eine unbändige Euphorie, die sie zusätzlich beflügeln wird.

Nachdem sich der letztjährige Stammkeeper Mario Kolumbic in der Vorbereitung nicht mehr gemeldet und sich einem neuen Verein angeschlossen hat, steht künftig mit Neuzugang und Rückkehrer Benny Winkler vom SVSW Kemnath ein ebenfalls gereifter Schlussmann zwischen den Pfosten. Des Weiteren muss die Sportvereinigung in der Abwehr ohne den nach Etzenricht abgewanderten Benjamin König auskommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1550)SV Grafenwöhr (77)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.