Fußball
SV Grafenwöhr kann Weichen stellen

Zwei Schritte schneller am Ball sein als der Gegner: Für Valentin Schmidt (links) und seine Grafenwöhrer ein probates Mittel, um den FV Vilseck in die Schranken zu weisen. Bild: G. Büttner
Sport
Grafenwöhr
12.11.2016
25
0

Eigentlich hatte sich die Sportvereinigung Grafenwöhr am jüngsten Spieltag in Hahnbach schon einen Sieg ausgerechnet. In der Schlussabrechnung müssen aber die Schützlinge von Stefan Richter mit dem 3:3-Unentschieden und dem daraus resultierenden einen Zähler zufrieden sein, zumal der Ausgleichstreffer erst in der Nachspielzeit erzielt wurde.

Was aber für die SV in diesem Zusammenhang spricht, sind deren Moral, Einsatzwille und der Glaube an sich selbst, zumindest noch einen Teilerfolg an Land ziehen zu können. Und genau diese Attribute sind am Sonntag um 14 Uhr im Heimspiel gegen den FV Vilseck gefragt. Denn dann kreuzt im Sportpark ein Gegner auf, der wie schon zuletzt Hahnbach mit dem Rücken zur Wand steht und vehement gegen den drohenden Abstieg aus der Bezirksliga Nord kämpft.

Die Hausherren wiederum werden sich im Hinblick auf den Kontrahenten nur allzu gern an die Vorrundenbegegnung erinnern, als mit 3:0 ein deutlicher Auswärtssieg glückte. Ziel der Gelb-Roten wird auch morgen sein, die drei Punkte in Grafenwöhr zu behalten. Dann könnte nicht nur der Vorsprung auf einen Leidensgenossen ausgebaut werden. Auch käme man den einstelligen Tabellenplätzen wieder ein wenig näher.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Grafenwöhr (78)Fußball Bezirksliga Nord (424)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.