Fußball
SV Grafenwöhr will nachlegen

Johannes Renner muss sich nicht aufregen: Trotz einer mäßigen Leistung behielt die SV Grafenwöhr zuletzt beim SC Luhe-Wildenau die Oberhand. Mit einem Heimdreier gegen den SC Katzdorf könnte man die Abstiegszone noch weiter hinter sich lassen. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Grafenwöhr
09.04.2016
25
0

Baut die SV Grafenwöhr ihre Serie aus? Im Heimspiel gegen den SC Katzdorf stehen die Chancen dazu nicht schlecht.

(vl) Wie sagt der Volksmund:"Der Zweck heiligt die Mittel". In Anlehnung an diese Weisheit verfuhr die Sportvereinigung wohl auch am letzten Spieltag bei Schlusslicht SC Luhe Wildenau. Nicht gerade schön gespielt, aber unterm Strich 2:0 gewonnen und drei wichtige Zähler im Abstiegskampf eingeheimst. Dies waren nach 90 Minuten die maßgebenden Erkenntnisse für Stefan Richter und seine Truppe, womit die Gelb-Roten in diesem Jahr noch ungeschlagen sind.

Wie wichtig dieser Erfolg war, zeigt der Blick zur Konkurrenz, die ebenfalls fleißig Punkte sammelte. In Anbetracht dieser Tatsache steht für die Sportvereinigung am Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen den SC Katzdorf erneut ein Schlüsselspiel auf dem Programm.

Die in der Fremde bei bis dato erst zwei Siegen doch eher als harmlos einzustufenden Gäste weisen lediglich drei Punkte mehr auf als die Hausherren. Jedoch gilt dabei zu bedenken, dass der Tabellenneunte noch ein Spiel zu Hause gegen Pfreimd nachholen muss. Ungeachtet dessen sollte dies für die Gastgeber Ansporn genug sein, mit einem weiteren Dreier mit Katzdorf nach Punkten vorerst gleichzuziehen. Wie man den Gästen zu Leibe rücken kann, bewiesen die Richter-Schützlinge in der Vorrunde, als man mit 3:1 gewinnen konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Grafenwöhr (78)Fußball Bezirksliga Nord (424)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.