Hallenfußball
JFG Haidenaabtal bereit für großen Auftritt

Überraschend gewannen die B-Junioren der JFG Haidenaabtal vor vier Wochen die Futsal-Bezirksmeisterschaft. Bei der bayerischen Meisterschaft in Weißenburg wollen sie die Oberpfalz gut vertreten. Bild: hfz
Sport
Grafenwöhr
20.02.2016
93
0

Ein Riesenauftritt steht den U17-Fußballern der JFG Haidenaabtal am Sonntag, 21. Februar, bevor. Als Futsal-Oberpfalzmeister treten sie bei den bayerischen Hallenmeisterschaften in Weißenburg an und treffen dabei auf so prominente Konkurrenz wie den FC Augsburg, die SpVgg Greuther Fürth und die Würzburger Kickers. Für viele der JFG-Nachwuchsspieler wird es der Höhepunkt ihrer Fußballerkarriere sein. Von diesem Erlebnis werden sie noch in vielen Jahren sprechen.

Die Jungs aus den Nachbarvereinen FC Dießfurt, SV Grafenwöhr, TSV Pressath und SC Schwarzenbach fahren nach Mittelfranken, um dort die höherklassigeren Gegner zu ärgern. Eine Überraschung wie bei der Bezirksmeisterschaft wird dem Kreisligisten in Weißenburg wohl kaum nochmals gelingen. Denn unterschätzt wird dort kein Gegner, der die Qualifikation zur "Bayerischen" geschafft hat. Doch die Mannschaft der JFG Haidenaabtal hat ihre Qualitäten im Futsal bereits bewiesen und ist zu neuen Taten bereit.

"Wenigstens treffen wir in unserer Gruppe mit der SpVgg Mögeldorf auf den zweiten Kreisligisten", sieht Co-Trainer Christian Schmittner durchaus die Chance auf ein gutes Abschneiden. Er freut sich, dass alle Spieler fit sind und "auf ihren Einsatz brennen". Obwohl die JFG bereits im Freien das Training aufgenommen hat, wechselte sie am Donnerstag nochmals in die Halle. "Unsere technisch guten Spieler haben Futsal verinnerlicht und wollen dies erneut beweisen", ist Schmittner vom Können seines Teams überzeugt. Er bremst den Tatendrang aber etwas und will damit übertriebenem Ehrgeiz vorbeugen.

Spätestens nach dem ersten Auftritt gegen die Würzburger Kickers, die um 10 Uhr der Auftaktgegner für die JFG Haidenaabtal sind, weiß der Oberpfalzmeister mit Trainer Hans Mößbauer, wo er steht. Danach geht es gegen Greuther Fürth, Mögeldorf, FSV Erlangen-Bruck und FC Augsburg. In der Gruppe B stehen sich 1860 München, 1. FC Nürnberg, Eintracht Freising, SpVgg Bayern Hof, TuS Pfarrkirchen und FC Kempten gegenüber. Die JFG Haidenaabtal setzt für die Titelkämpfe in Weißenburg einen Bus ein, der am Sonntag um 7 Uhr am Grafenwöhrer Sportpark abfährt. Kurzfristig Entschlossene können noch mitfahren, sollten sich aber bei Christian Schmittner, Telefon 0160/4969387, melden.

U15 kämpft um Titel


Bereits am Samstag, 20. Februar geht es in Odelzhausen um den Bayerntitel bei den U15-Junioren. Dort spielen ab 10 Uhr in der Gruppe A: SSV Jahn Regensburg, 1. FC Nürnberg, FC Ingolstadt, Würzburger FV, FC Memmingen und SG Quelle Fürth an. Zur Gruppe B gehören: Titelverteidiger FC Augsburg, SpVgg Greuther Fürth, SpVgg GW Deggendorf, Oberpfalzmeister JFG 3-Schlösser-Eck, FCE Bamberg und TSV 1860 München.

D-Junioren am 27. Februar


Am Samstag, 27. Februar, freut sich der TSV Kirchenlaibach/Speichersdorf auf prominente Vereine, wenn dort die U13-Junioren in der Sportarena den Bayern-Meister ermitteln. Namhaft Teilnehmer sind 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München, FC Augsburg, FC Ingolstadt, SpVgg Greuther Fürth oder Titelverteidiger SSV Jahn Regensburg.
Unsere technisch guten Spieler haben Futsal verinnerlicht und wollen dies erneut beweisen.Christian Schmittner, Co-Trainer der JFG Haidenaabtal
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.