Handball
SV Grafenwöhr will ins Endspiel

Sport
Grafenwöhr
10.06.2016
19
0

Das Finale des Bezirkspokals der Handballer rückt immer näher. Am Samstag spielen die vier Teams aus Regensburg, Erlangen/Niederlindach, Eckental und Grafenwöhr in der Stadthalle Grafenwöhr um den Pokal des Bezirks Ostbayern. Starten wird das Turnier um 12.30 Uhr mit der ersten Halbfinalpartie der SV Grafenwöhr gegen die HSG Erlangen/Niederlindach II. Das zweite Semifinalspiel folgt um 13.45 Uhr mit der Begegnung der Favoriten HG Eckental und SG DJK SB/SC Regensburg II. Die Spielzeit beträgt nur zwei Mal 20 Minuten, da am selben Tag auch die Finalspiele stattfinden. Um 15.30 Uhr fällt die Entscheidung im Spiel um Platz drei, ab 17.15 Uhr läuft dann das Finale.

Die Siegchancen für die Grafenwöhrer Truppe sind auf dem Papier gering. Doch schon im Achtelfinale zeigte die SV gegen den HC Hersbruck, dass sie durchaus in der Lage ist, höherklassige Mannschaften zu bezwingen. Trainer Maik Wendt blickt dem Final-Four gespannt entgegen: "Wir haben in den letzten Wochen gut trainiert und können den Pokal durchaus gewinnen. Aber der Fokus liegt natürlich erst einmal auf dem Halbfinale gegen Erlangen/Niederlindach, das auf einem ähnlichen Niveau wie Hersbruck spielen wird."

Auch Spartenleiter Marcel Gärtner ist von einem positivem Abschneiden seiner Handballer überzeugt: "Dieser Finalspieltag ist eine große Chance, Werbung für den Handballsport in Grafenwöhr zu machen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (371)SV Grafenwöhr (77)Final Four (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.