Hubertus-Schützen ehren ihre Besten
Stelzer ragt heraus

Walter Stelzer (Zweiter von rechts) und Waltraud Hörl waren die Jahresbesten unter den Hubertus-Schützen und erhielten Pokale. Dazu gratulierten Schützenmeister Bernhard Ott (links) und dritter Bürgermeister Udo Greim (rechts). Bild: rgr
Sport
Grafenwöhr
02.03.2016
29
0

Die Jahreshauptversammlung nutzten die Grafenwöhrer Hubertus-Schützen, um ihre Besten zu ehren. Besonders ragte Walter Stelzer heraus - nicht auf Vereinsebene.

Die Besten Schützen des Jahres bei der Königlich-privilegierten Feuerschützengesellschaft 1888 Hubertus waren Walter Stelzer und Waltraud Hörl. Bester beim Nachwuchs war Stefan Fröch. Bei der Hauptversammlung gab es dafür Pokale. Aber es gab auch außerordentliche Erfolge bei den Gau-, Bezirks- und den Bayerischen Meisterschaften der Hubertus-Schützen zu feiern.

"Insgesamt beteiligten sich 40 Schützen in verschiedenen Disziplinen an den Runden-Wettkämpfen und den Meisterschaften", berichtete Schützenmeister Bernhard Ott. 2015 seien sieben Mannschaften in den Rundenwettkämpfen angetreten. "Unsere zweite Luftgewehr-Mannschaft ist direkt nach ihrer Aufstellung von der C- in die B-Klasse aufgestiegen und ist da schon wieder ungeschlagen Tabellenführer. Keine unserer Mannschaften ist abgestiegen", freute sich Ott.

Laut Sportbericht errang Heinz Schütz den ersten Platz bei der Rundenwettkampf-Einzelwertung sowie Stefan Fröch, Birgit Eckstein und Edmund Gurdan jeweils den zweiten Platz; eine Mannschaft, die in der A-Klasse der Luftpistole Auflage vertreten ist, holten den ersten Platz. Zwei Mannschaften belegten den zweiten Tabellenplatz und zwei weitere den dritten Platz.

Bei der Gaumeisterschaft gab es 16 Mal den ersten, 16 Mal den zweiten und 8 Mal den dritten Platz in der Einzelwertung sowie 6 Mal den ersten Platz und 3 Mal den zweiten Platz bei der Mannschaftswertung. Gerhard Pietruska (Luftpistole) und Felix Prösl (KK-Mehrlader) wurden Vize-Bezirksmeister. Vier Schützen belegten außerdem den dritten Platz. Bei der Mannschaftswertung gab es zweimal den zweiten und einmal den dritten Platz.

"An den Bayerischen Meisterschaften haben sich 2015 drei Schützen mehr beteiligt als im Vorjahr. Acht Schützen haben wir an den Start geschickt. Walter Stelzer und Gerald Hartwig traten gleich in zwei Disziplinen an", informierte Ott. Die Luftpistolen-Auflage-Mannschaft mit Edmund Gurdan, Willi Klug und Heinz Schütz erreichte einen beachtlichen 17. Platz. Walter Stelzer errang in der Disziplin Großkaliber liegend den 15. Platz in der Einzelwertung und sicherte sich damit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Hier verfehlte er knapp die Top-100 und landete auf den 102. Platz. Gute Resultate gab es auch beim Sparkassenpokalschießen und beim Schießen der Soldaten- und Reserivistenkameradschaft (SRK) Grafenwöhr. "Ihnen allen gilt mein besonderer Dank", so Ott.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.