Preis für Tina Neuber
Gefühlt wie Promis

Zwei stolze Grafenwöhrerinnen: Tanzabteilungsleiterin Marlene-Stopfer Höhn (rechts) mit Tina Neuber Bild: hfz
Sport
Grafenwöhr
20.06.2016
42
0
Großer Bahnhof für Tina Neuber : Vergangene Woche durfte die Tanz-Trainerin den Preis "Jugend ins Ehrenamt" (wir berichteten) in München empfangen. "Wir durften unseren Showtanz zeigen und haben dann Urkunde und Medaillen bekommen", erzählt Neuber von dem Termin in München, bei dem sie die Diamond Dancers begleiteten. Zusätzlich gab es 1000 Euro für die Tanzabteilung der Sportvereinigung.

Die Veranstaltung rückte das Thema Ehrenamt insgesamt in den Mittelpunkt. Die junge Grafenwöhrerin wurde dabei als Expertin befragt: In einem Interview erzählte sie, wie und warum sie noch als Jugendliche damit begann, die Tanzgruppen bei der SV TuS/DJK Grafenwöhr aufbauen. Und was die Tanzgruppe für die Zukunft plant. Neuber war von der Veranstaltung sehr beeindruckt: "Wir haben uns fast gefühlt wie Promis."

Berührend sei gewesen, dass Schüler aus Simbach bei der Verleihung waren. Sie hatten im April, vor der Überflutung, den Preis gewonnen. Sie zeigten Bilder ihres zerstörten Heimatortes, auch von der Turnhalle in der sie sonst trainieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.