Bettler in Grafenwöhr unterwegs
Vorsicht vor Betrugsmasche

(Foto: dpa)
Vermischtes
Grafenwöhr
24.11.2016
256
0

Schon vor Wochen warnte die Polizei auf NT-Nachfrage vor Betrügern, die in Grafenwöhr ihr Unwesen treiben. Nun gingen in den vergangenen Tagen mehrere besorgte Anrufe bei der Eschenbacher Dienststelle ein, schreibt die Polizei. Die Bürger schilderten den Beamten, dass Bettler auf den Parkplätzen sowie in einigen Supermärkten nach Geld für eine Taubstummeneinrichtung in Nürnberg fragen würden. Ausweise, die sie dazu befugen, können die Männer aber nicht vorweisen.

Der letzte bekannte Fall sei am Dienstag gegen 10.30 Uhr beim Netto-Markt in Grafenwöhr gewesen. Die bislang unbekannten Täter gaben laut Polizei vor, Spenden zu sammeln. Mehrere Menschen schenkten ihr Geld her, weil sie davon ausgingen, dass es an der richtigen Stelle ankommt. Ein Bürger lehnte jedoch ab, woraufhin die Täter den Stinkefinger zeigten. Die Polizei beschreibt in ihrem Bericht die mutmaßlichen Betrüger so: "Die Täter sind männlich mit osteuropäischem Aussehen, circa 20 bis 30 Jahre jung und mit einem blauen Seat unterwegs." Die Polizeiinspektion Eschenbach nimmt Hinweise unter Telefon 09645/92040 entgegen. Ebenso können sich weitere Geschädigte unter dieser Nummer melden.

Die Beamten weisen noch einmal daraufhin, dass Personen, die für Organisationen jeglicher Art oder Vereine sammeln, einen Ausweis oder eine Befugnis in Form eines Schreibens bei sich haben müssen. Spender sollten sich diese zeigen lassen, bevor sie Geld geben. In Zweifelsfall soll die Polizei verständigt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2685)Betrug (108)OnlineFirst (12802)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.