Biker eröffnen Saison mit Gottesdienst
Motorräder und Menschlichkeit

Für Biker ist ein Motorradgottesdienst auch eine gute Gelegenheit, auf "Motorradschau" zu gehen und fachzusimpeln.
Vermischtes
Grafenwöhr
04.05.2016
70
0

"Darf eine Predigt am 1. Mai politisch sein? Darf Kirche sich einmischen? Kirche muss sich einmischen!" Pfarrer Armin Spießl glaubt "Ja" und bot den 1500 Besuchern beim Motorradgottesdienst eine engagierte Predigt.

Hütten. Die Motorradfreunde Steinfels freuten sich am Feuerwehrhaus Hütten über perfektes Wetter. Etwa 800 Zweiradfahrzeuge säumten die Wege zum Festplatz, auf dem Pfarrer Armin Spießl und Grafenwöhrs Kaplan Thomas Thiermann den 19. Motorradgottesdienst der Motorradfreunde Steinfels feierten.

Präsident Alex Winter informierte, dass die Kollekte an den Verein Rasselbande in Pleystein geht. "Gott vollendete am 7. Tag die Schöpfung, ruhte und segnete diesen Tag. Der Tag ist nicht zum Faulsein, sondern für Kreativität, geistige Erholung und zum Kraft schöpfen. Wir dürfen nicht zulassen, dass man uns den Sonntag nimmt", predigte Spießl und warnte: "Lassen Sie sich nicht einreden, dass Deutschland islamisiert wird." Es müsse heißen: Stoppt die Entchristlichung Europas!. "Wir brauchen keine Alternative für Deutschland. Wer Bernd Höcke oder Frauke Petry wählt, wählt ihre Worte, ihre Hetze! Wir brauchen gestandene Menschen, die sich für christliche Werte einsetzen. Ich finde es mutig von einer Politikerin, die als Einzige in Europa aufsteht und sagt 'Wir schaffen das'. Sie vertritt christliche Werte."

Spießl forderte, sich nicht von "den Rattenfängern wie Pegida oder AfD" einschüchtern zu lassen. "Die Zeiten der Grenzzäune sollten endlich vorbei sein." In der Nachkriegszeit seien die Menschen zusammengerückt und haben sich geholfen. " Eure Mitmenschen sind keine Zumutung. Eure Mitmenschen sind ein Segen, über Grenzzäune hinweg, unabhängig von Hautfarbe und Religion." Spießl schloss mit den Worten: "Nehmt einander an, wie Jesus euch angenommen hat". Danach gab es spontanen Applaus. Die Band "Cantiamo" umrahmte die Feier. Abschließend segneten die Zelebranten Gottesdienstbesucher und Fahrzeuge. An der Ausfahrt sprachen sie den Bikern den Einzelsegen zu. Biker und Besucher ließen die Feier am Festplatz bei Getränken, Spezialitäten vom Grill sowie Kuchen und Kaffee ausklingen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.