Bürgermeister Edgar Knobloch betätigt sich als Fremdenführer
Rundgang mit den beiden Neuen

Bürgermeister Edgar Knobloch betätigte sich als Fremdenführer. Unser Bild zeigt von rechts: Oberst Lance C. Varney mit Frau Amy, Oberst "Clark" William Lindner (Stabschef 7ATC) mit Frau Christine, General Antonio A. Aguto Jr., Bürgermeister Edgar Knobloch mit Frau Gabi, Josef Neubauer und Franz Zeilmann. Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
13.08.2016
96
0

Kaum in ihrer neuen Heimat angekommen, machen sich Antonio A. Aguto und Lance C. Varney auf, sie zu erkunden. Begleitet wurden sie bei ihrer Tour durch Grafenwöhr von oberster Stelle.

(rgr) Damit der neue kommandierende General, Antonio A. Aguto Jr., und der neue Garnisonskommandeur, Oberst Lance C. Varney, über ihre neue Heimat Bescheid wissen, begab sich Bürgermeister Edgar Knobloch mit ihnen auf Tour und stellte sich als Fremdenführer zur Verfügung.

Historische und kulturelle Besonderheiten standen genauso auf dem Programm wie wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte. Neben dem Rundgang durch die Altstadt mit Rathaus und Mariä-Himmelfahrts-Kirche bewunderten die Offiziere auch die Naturbühne am Schönberg. Knobloch lud die Amerikaner ein, die Veranstaltungen zu besuchen. Auch der Annaberg mit den Felsenkellern, dem Kreuzweg, der Maria-Hilf-Kirche und der Lourdesgrotte stieß auf Interesse der Gäste.

Bei der Tour besuchte die Gruppe auch die Firma Zechmayer. Die gerade wiedereröffnete Schule durfte natürlich auch nicht fehlen. Schulleiter Thomas Schmidt erläuterte bei einem Rundgang die Vorzüge eines modernen Lernortes, worüber die Amerikaner sichtlich beeindruckt waren.

Anschließend lud der Heimatverein Aguto und Varney zu einem Besuch des Kultur- und Militärmuseums ein, zu dem die Ehefrauen kamen. Mit dabei war auch Oberst "Clark" William Lindner (Stabschef 7 ATC) mit seiner Frau Christine. Während Josef Neubauer die Führung im militärischen Teil übernahm, erläuterte Reinhard Trauner das neue Ausstellungskonzept.

In gemütlicher Runde ließen alle den Tag ausklingen um sich kennen zu lernen. "Ich wollte bei unseren amerikanischen Freunden das Interesse an Grafenwöhr wecken und ihnen einige Sehenswürdigkeiten zeigen. Schließlich besteht Grafenwöhr nicht nur aus dem Übungsplatz", sagte Bürgermeister Edgar Knobloch.

Ich wollte bei unseren amerikanischen Freunden das Interesse an Grafenwöhr wecken und ihnen einige Sehenswürdigkeiten zeigen. Schließlich besteht Grafenwöhr nicht nur aus dem Übungsplatz.Bürgermeister Edgar Knobloch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.