Bürgermeister Edgar Knobloch zieht Bilanz bei Bürgerversammlung
Breitbandausbau in Grafenwöhr

Vermischtes
Grafenwöhr
14.11.2016
66
0

(rgr) Der langersehnte Breitbandausbau ist vollzogen. In allen Gebieten von Grafenwöhr sind mindestens 30 Mbit/s möglich. Mit dem Gewerbegebiet "Am Flugplatz" konnten Wirtschaftsbetriebe angesiedelt werden.

In der Bürgerversammlung in der Stadthalle verkündete Bürgermeister Edgar Knobloch diese guten Nachrichten. "Wir sind Pokemon-Stadt", verriet er außerdem, "denn sogar bis von Weiden und Bayreuth kommen die Jäger hierher." Zur Belebung des Gewerbegebietes "Am Flugplatz" wird die DHL auch ein Verteilerzentrum in Grafenwöhr bauen. "Die städtische Immobilie, das Alte Forsthaus, die immer im Gespräch ist, wurde an das Planungsbüro Krausch verkauft. Es soll jedoch nicht abgerissen, sondern saniert werden", informierte Knobloch.

Sanierungen stehen für die Stadt im Waldbad und bei der Stadthalle an, wo das Dach repariert werden muss. Neu gestaltet werden im Rahmen der Altstadtförderung die Rösselwirtsgasse und die Alte Pfarrgasse, die unmittelbar vor der Ausschreibung stehen. Das gleiche gelte für die Adalbert-Stifter-Straße. Folgen wird auch die Eichendorffstraße. Aufgestellt wurden die 6-B-Pläne: Bertelshofer Straße, Hütten-Pfarrgasse und Ochsenhut. Gößenreuth "Zur Stiegl" wird gerade erschlossen. Die Planungen zur Dorferneuerung in Hütten sind soweit fertig. Vorgestellt werden sollen diese in einer eigenen Ortsteilversammlung.

Das Stadtoberhaupt informierte auch über Förderungen durch Steuerabschreibungen in der Altstadt und im Sanierungsgebiet der Eichendorffstraße. Nähere Informationen erteilt die Stadt. Rückblickend erinnerte Knobloch an die Fertigstellung der Grund- und Mittelschule und an die Einweihung des Parkplatzes bei der Raiffeisenbank.

Beleuchtet wurde auch die Flüchtlingssituation. Der Bürgermeister bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen, allen Vereinen, Verbänden, den Firmen, der Feuerwehr sowie dem BRK. Seinen Dank richtete er auch an die Bevölkerung für ihre rege Teilnahme an Veranstaltungen, Festen und beim Adventsmarkt.

Die städtische Immobilie, das Alte Forsthaus, die immer im Gespräch ist, wurde an das Planungsbüro Krausch verkauft. Es soll jedoch nicht abgerissen, sondern saniert werden.Bürgermeister Knobloch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.