Christmette im Pflegeheim Hammergmünd
Aufruf zur Gastfreundlichkeit

Weihnachtsfreude brachten Pfarrer Franz Winklmann, die Sänger und das Saitenmusik-Quartett aus Weiherhammer ins Rotkreuzheim Hammergmünd. Bild: bk
Vermischtes
Grafenwöhr
28.12.2015
18
0

Hammergmünd. "Unser Herr Jesus Christus will uns nahe sein und Mut schenken. Bei ihm sind wir in guten Händen." Bischöflich Geistlicher Rat Franz Winklmann erklärte bei der Christmette im BRK-Seniorenheim das Geheimnis des Tages.

Das Weihnachtsfest sei für alle Einladung, Gastfreundschaft zu üben, Mitmenschen anzunehmen. "Jesus will auch von uns angenommen, aufgenommen werden und unser Gast sein. Das ist die Botschaft von Weihnachten." Ein "Vergelt's Gott" richtete Winklmann an den Männerdreigesang und die Saitenmusikgruppe Bogner aus Weiherhammer, die seit 1998 Freundschaft mit dem Heim pflegen; ebenso an das Personal, "das dieses Haus so gastlich hält, damit die Menschen hier gut leben können."

Zu einer Sternstunde mit musikalischer Medizin für die Bewohner, deren Angehörige und Gäste machten der Männerdreigesang und die Saitenmusik unter Leitung von Alfons Bogner die Christmette. Mit der Aufführung der "Marienmesse" aus dem Salzburger Land, dem "Heilige Nacht" von J.F. Reichardt, dem böhmischen "Freu dich Erd und Sternenzelt", Sterzinger Andachtsjodler und mehrstimmigen "Stille Nacht" beschenkten sie die Pflegebedürftigen. Heimleiterin Martina Günther dankte Pfarrer "in Reichweite" Winklmann und allen Mitwirkenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Christmette (17)Pflegeheim Hammergmünd (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.