Das ganze Dorf hilft
Spenden ermöglichen Krebstherapie für Michaela Mikolaiczyk

Michaela Mikolaiczyk mit ihren Töchtern Gabriela (links) und Tatyanna in glücklichen Tagen. Bild: hfz
Vermischtes
Grafenwöhr
09.07.2016
4137
0

Noch acht Wochen hat Michaela Mikolaiczyk Zeit zum Leben - sagen ihre Ärzte. Die 37-jährige alleinerziehende Mutter von zwei kleinen Töchtern (drei und fünf Jahre alt) ist an Leber-, Knochen- und Lungenkrebs erkrankt.

Pirk/Etzenricht. Mittlerweile hat die Krankheit ihren ganzen Körper befallen, 16 Chemotherapien haben kaum geholfen. Michaela Mikolaiczyks letzte Hoffnung ist eine Immuntherapie. Dabei filtern Spezialisten in einem Labor in München die Hauptkrebszellen aus ihrem Blut. Ihre weißen Blutkörperchen werden so verändert, dass sie diese Zellen bekämpfen. Die Patientin bekommt dann sechs bis acht Stunden täglich eine Bluttransfusion mit den neuen weißen Blutkörperchen.

"Das ist wie ein Gegengift gegen die eigenen Krebszellen", erklärt Michaelas Bruder Mario Mikolaiczyk. "Die Therapie wirkt, das ist bewiesen", sagt er. Doch sie ist sehr kostspielig. Keine Kasse möchte die Behandlung bezahlen. Mit Spenden will die Familie die Therapie ermöglichen. Elisabeth Hilburger, eine Schulfreundin, die jetzt in Hiltpoltstein lebt, hat von Michaelas Leidensgeschichte erfahren. Daraufhin hat sie auf Facebook einen Spendenaufruf gestartet. Dank der großen Spendenbereitschaft von Privatpersonen und vielen Pirker Vereinen begann Michaela aus Etzenricht die kostspielige Behandlung.

Im November 2014 hatten die Ärzte bei Michaela Mikolaiczyk Brustkrebs diagnostiziert. Sie hatte private und finanzielle Probleme. Mikolaiczyk, die vor ihrer Krankheit bei der Stadt Grafenwöhr gearbeitet hat, profitierte im vergangenen Winter bereits von der Hilfsaktion"Lichtblicke". Sie erhielt Lebensmittel und Benzingutscheine, die sie für die Fahrten zu den Behandlungen genutzt hat. Zwischenzeitlich ging es ihr sehr gut. Sie hatte gehofft, im März 2016 wieder arbeiten zu können. Doch dann kam der Rückschlag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (656)Krebstherapie (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.