Elisabetha und Martin Petz feiern eiserne Hochzeit
Glückwünsche vom Ministerpräsidenten

Elisabetha und Martin Petz feiern eiserne Hochzeit. Dazu beglückwünschten sie ihr Sohn Hans (rechts), Tochter Pauline, Enkelin Inge und Urenkelin Juliane sowie Bürgermeister Edgar Knobloch (Zweiter von rechts). Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
11.11.2016
28
0
(rgr) Vor 65 Jahren haben sie "Ja" zueinander gesagt und sich die Treue geschworen. Am Mittwoch feierten Elisabetha und Martin Petz das seltene Ehejubiläum der eisernen Hochzeit.

Bereits mit 21 Jahren gab Elisabetha ihrem Martin das Eheversprechen. Gekannt hatten sie sich zuvor schon lange, da sie Nachbarn waren. Geboren sind Elisabetha und Martin Petz in Unterschönborn in den Karpaten. Der 87-Jährige arbeitete lange in einem Großhandel, war aber auch als Mesner einer katholischen Kirche tätig. Seine Ehefrau verrichtete 44 Jahre lang harte Arbeit auf dem Feld.

"Seit 1996 sind wir schon in Grafenwöhr", berichtete Elisabetha Petz. Auf die Frage, wie es ihr hier gefalle, sagt sie: "Ich kann mich nicht beschweren." Ihr Ehemann pflichtet bei: "Ich bin hier zufrieden." Zum Jubelfest überbrachten die Kinder Hans und Paulina , die Enkelkinder Inge und Josef sowie Urenkelin Juliana , die ihre Urgroßeltern oft besucht, die besten Wünsche.

Alles Gute und vor allem Gesundheit wünschte auch Bürgermeister Edgar Knobloch und überreichte eine Urkunde an Martin Petz. Seine Ehefrau bekam Vierstädtedreiecks-Geld. Bisher erst zum zweiten Mal übergab Knobloch die Glückwünsche des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer sowie einen Wandkalender mit Bildern aus Bayern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.