Elise Badstieber hält eindrucksvolle Predigt
Trösten in der Not

Gemeindepraktiantin Elise Badstieber predigte in der Michaelskirche über den zweiten Brief von Paulus an die Korinther. Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
11.03.2016
17
0

Grafenwöhr/Pressath. Wer mit schweren Krankheiten, Sorgen um die Kinder oder schlechten Noten zu kämpfen hat, freut sich, wenn er getröstet wird. Bei Gemeindepraktikantin Elise Badstieber war es ihre Mutter, die sie getröstet hat, als sie sich an einem heißen Bügeleisen verletzt hatte.

Die Predigt hielt am vergangenen Sonntag nicht Pfarrer Dr. André Fischer in der evangelischen Michaelskirche, sondern Elise Badstieber, die in Heidelberg Theologie studiert. "Gott tröstet die, die in Trübsal sind", schreibt Paulus im zweiten Korintherbrief. Paulus habe früher selbst die Christen verfolgt. "Aber als er das Evangelium verkündete, wurde er fast zu Tode gesteinigt und ausgepeitscht. Er lässt nicht von Gott ab und betet im Gefängnis. Ein Erdbeben bringt die Gefängnismauern zum Einsturz", berichtet Badstieber.

Auch Jesus hält fest am Glauben und steht selbst am Kreuz den Verbrechern bei. Der Trost siegt über das Leid. Wer trotz Lebensgefahr am Glauben festhält, ist wohlbehütet von Gott, der Kraft gibt. "Auch wir sollen das Leid der Nächsten wahrnehmen und trösten. Das kann durch Besuche geschehen oder durch Zuhören. Wir sollen Geschwister im Glauben sein und füreinander beten", so die Botschaft Badstiebers.

Pfarrer Dr. André Fischer meinte: "Das ist einen Applaus wert, auch, weil es erst die zweite Predigt der Gemeindepraktikantin war!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.