Fachkräfte der Abwassertechnik treffen sich in Grafenwöhr
Alles klar

Michael Füg (links) informierte die Fachkräfte der Abwassertechnik bei der Nachbarschaftstagung in Grafenwöhr. Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
14.10.2016
49
0

Dann klappt's auch mit dem Nachbarn: Zum Austausch und um sich auf den neuesten Wissensstand zu bringen, trafen sich die Fachkräfte der Abwassertechnik in Grafenwöhr.

(rgr) Um die neuesten Informationen in Bezug auf das Abwasser zu erhalten und die eigenen Erfahrungen mit den Kollegen auszutauschen, trafen sich die Fachkräfte der Abwassertechnik im Bereich Neustadt/Waldnaab/West auf der Grafenwöhrer Kläranlage.

Sechs Mitarbeiter


Diplom-Ingenieur (FH) Michael Füg vom Wasserwirtschaftsamt Hof begrüßte die Teilnehmer der Nachbarschaftstagung; insbesondere Obmann Abwassermeister Erwin Prölß von der Kläranlage Grafenwöhr sowie Helmut Amschler, Geschäftsführer von der Wasserwirtschaft- und Betriebsgesellschaft (WBG) GmbH.

"Wir haben hier eine der modernsten Abwasserbeseitigungsanlagen im Landkreis, mit welcher wir die Abwässer der Stadt Grafenwöhr und des Truppenübungsplatzes reinigen", erklärte Amschler. Die guten bis sehr guten Reinigungsergebnisse seien nicht nur dem enormen finanziellen Einsatz zu verdanken, sondern in erster Linie dem qualifizierten Fachpersonal, allen voran Abwassermeister Erwin Prölß und Diplom-Ingenieur (FH) Gerhard Maier.

Aktuell sind im Abwasserbereich der Stadtwerke Grafenwöhr sechs Mitarbeiter beschäftigt. Einer der Mitarbeiter besucht derzeit die Meisterschule in Lauingen. Somit sei auch die Nachfolge gesichert. Amschler ist sich sicher: "Wer am Unterhalt spart und nicht investiert, gerät leicht ins Hintertreffen."

2013 und 2014 wurde die Grafenwöhrer Anlage energetisch saniert. Die Sanierung spart pro Jahr zwischen 42 und 44 Prozent der Energiekosten ein. Das entspricht 80 000 Euro pro Jahr. Die Sanierungskosten betrugen rund 350 000 Euro.

Eine weitere Investition war eine Kreide-Dosierstation. Auch eine Betonsanierung für den Filtratwasserspeicher und die Erneuerung der Siebanlage im Rechengebäude wurden erledigt. Momentan werden die Gebläse in den Belebungsbecken saniert und das Kanalnetz auf Vordermann gebracht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.