Feier des Erntedankfestes in der Michaelskirche
Obst als Dank

Vermischtes
Grafenwöhr
05.10.2016
20
0

Die St. Michaelskirche sah am Sonntag anders aus als sonst. Neben dem Altar waren vielerlei Obst und Gemüse drapiert. Den Altar zierte eine Erntekrone.

(rgr) "Es ist für mich einer der schönsten Gottesdienste im Jahr", bekannte Pfarrer Dr. André Fischer, denn es wurde das Erntedankfest gefeiert. Ihren Dank für die Gaben und den Lobpreis Gottes brachten die Gläubigen mit "Laudato Si" und in Begleitung von Walter Thurn an der Orgel zum Ausdruck.

Im Gottesdienst spielten aber auch die Sorgen eine Rolle. Die Erwachsenen würden sich um die Zukunft, die Gesundheit und ihren Beruf Sorgen machen, die Kinder vielmehr um die Schule. Ihren "Sorgenstein", den sie vor Beginn der Feier erhielten, konnten die Gottesdienstbesucher beim Kreuz ablegen. In einer Geschichte wurden die Sorgen getauscht, so dass man keine Angst mehr davor haben muss. "Wenn wir unsere Sorgen vor Gott bringen, haben wir die Hände frei für das Gute", erklärte Pfarrer Fischer.

Abschließend durften die Kinder nach vorne kommen, um sich die Gaben genauer anzusehen. Danach teilten sie den Korb voller Äpfel, die aus dem Pfarrgarten stammten, an die Kirchgänger aus. "Die übrigen Gaben werden in dieser Woche zum Bürgerladen gebracht", versprach der Priester, der danach zum Herbstfest in das evangelische Gemeindehaus einlud.
Weitere Beiträge zu den Themen: Erntedankfest (13)Michaelskirche Grafenwöhr (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.