Fit mit Atemschutzgeräten
Feuerwehr übt beim Workshop

Vermischtes
Grafenwöhr
05.01.2016
8
0

"Der Atemschutzeinsatz ist mit der gefährlichste und komplexeste der Feuerwehr. Nur durch eine gute und stetige Aus- und Weiterbildung ist ein effektiver und weniger gefährlicher Einsatz möglich." Diese Worte betonte zweiter Kommandant Alexander Richter beim Atemschutzworkshop im Grafenwöhrer Gerätehaus. Mit den Ausbildern um Atemschutzgerätewart Manuel Stümpfl, Gruppenführer Markus Englhardt und Zugführer Marco Arnold organisierten die Floriansjünger die Fortbildung in Eigenregie. Atemschutzgrundsätze, die Prüfung vor dem Einsatz sowie verschiedene praktische Übungen waren Thema des ganztägigen Unterrichts. Ein Vortrag über Kunstfaserverbundstoffe im Pkw-Bereich rundeten die Veranstaltung ab. Die Atemschutzgeräteträger setzten bei einer praktischen Einsatzübung das theoretische Wissen um. Wertvolle Hilfe für die Freiwillige Feuerwehr leistete die US-Feuerwehr Grafenwöhr, die Atemschutzgeräte für die Ausbildung zur Verfügung stellte. Bild: xri
Weitere Beiträge zu den Themen: Atemschutz (19)Feuerwehr Grafenwöhr (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.