Frauenbund feiert Muttertag
Weißbrotherzen und süße Täschchen

Die Frauen wurden bei der Muttertagsfeier des Frauenbundes mit Leckereien sowie zwei Gedichten verwöhnt, die Vorsitzende Doris Baumann vortrug. Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
14.05.2016
38
0

Toll dekorierte Tisch, Wurst- und Käseplatten, Wein, Gedichte und sogar ein "Handtäschchen": Die Muttertagsfeier des Katholischen Frauenbundes verwöhnte die Mamas.

"Die Kirche wird von den Männern dominiert, aber in die Kirche gehen meistens die Frauen", resümierte Stadtpfarrer Bernhard Müller im Jugendheim. "Daher sollten Frauen Einfluss haben." Beim Pfarrgemeinderat gebe es einen guten Ausgleich. Gebraucht würden beide Geschlechter. "Die Frauen zeigen viel Einsatzbereitschaft und Mühe. Danke dafür", sagte der Pfarrer, der eine Handtasche mit süßem Inhalt überreichte. Die filigrane Arbeit hat natürlich eine Frau erledigt,: Elisabeth Schmidt, die etwa 100 dieser Taschen gebastelt hat. Kulinarisch haben Claudia Wolf, Doris Baumann und Doris Biersack die Frauen mit selbst gebackenem Weißbrot überrascht.

Vor der Feier gab es eine Messe in der Friedenskirche, die Pfarrer Müller zelebriert hatte. "D 'Saitenmusik" und Anita Stauber spielten dabei Marienlieder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.