Heimatverein: Fast eine halbe Million Euro für Museum
Umgestaltung des Kultur und Militärmuseums gemeistert

Fast eine halbe Million Euro kam für die Neugestaltung des Museums zusammen. Doch der Einsatz hat sich gelohnt: Die Besucherzahl ist um knapp 100 Prozent gestiegen. Bild: mbi
Vermischtes
Grafenwöhr
26.01.2016
38
0

Die Umbaumaßnahmen im Museum stellten den Heimatverein während der letzten beiden Jahre auch finanziell vor eine große Herausforderung. Doch selbst die meisterten die Mitglieder mit Bravour. Kassier Wilhelm Gottschalk zog in der Jahreshauptversammlung die Bilanz eines turbulenten und arbeitsreichen Jahres.

Mit einer Summe von fast einer halben Million Euro schlugen der Umbau und das neue Konzept des Museums letztendlich zu Buche. Großzügige Unterstützung erfuhr der Verein durch zahlreiche Fördergelder von Behörden und Organisationen. Spenden und ein erheblicher Anteil an Eigenleistung der Mitglieder entlasteten den Verein vom Eigenanteil von rund 40 000 Euro.

Neben den Mitgliedsbeiträgen gelang es über zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen, zusätzliche Einnahmen zu erwirtschaften. Durch Bewirtungen der Firma Novem und der Feier zum 20-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit Grafenwöhr spülte es zusätzliches Geld in die Vereinskasse. Auch gelang es, Überschüsse aus dem Ostermarkt, einer Buchvorstellung und den stets ausverkauften Lagerrundfahrten zu erzielen. Großer Beliebtheit erfreut sich das Museumsgewölbe als Trauungszimmer und der Museumsinnenhof als Fotokulisse.

Der Abwärtstrend der Besucherzahlen konnte endlich gestoppt werden. "Rund 1800 Besucher, damit fast 100 Prozent mehr als im Vorjahr, fanden den Weg in unser sehr schönes Museum", sagte Gottschalk. Die Mitgliederzahl blieb mit 437 fast unverändert. 12 Sterbefällen und 2 Austritten standen 13 Neumitglieder gegenüber. Die Kassenprüfer Wilhelm Keck und Reinhard Kraus bescheinigten Gottschalk eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen der Versammlung, die Entlastung zu gewähren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.