Ideales Wetter, gutes Essen und etliche Attraktionen - Abschied von Kaplan Thomas Thiermann
Wolfgangsiedler feiern Bilderbuchfest

Marius Koslowski aus Pressath zog beim Siedlerfest Jung und Alt in seinen Bann. Bild: dö
Vermischtes
Grafenwöhr
19.08.2016
59
0

Ein Bilderbuchfest feierten die Wolfgangsiedler am Feiertag Mariä Himmelfahrt. "Wenn das Wetter passt, ist unser Fest ein Selbstläufer", freut sich Vorsitzender Willi Dötsch über die wieder bestens besuchte Veranstaltung auf dem Spielplatz in der Flurstraße. Für viele Grafenwöhrer ist das Siedlerfest am 15. August schon ein Pflichttermin.

Bereits am Sonntag war der Besuch der Vorabendmesse am Alten Kircherl rekordverdächtig. Wohl auch deshalb, weil Kaplan Thomas Thiermann den Gottesdienst als seine vorletzte kirchliche Handlung in Grafenwöhr gestaltete. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein auf dem Festplatz war die Stimmung bestens.

Das setzte sich am Montag fort. Groß war wieder der Ansturm auf das Mittagessen, so dass die gut 100 Portionen schon gegen 12.30 Uhr verkauft waren. Übergangslos ging es mit dem Kaffeetrinken weiter. Das Büfett war mit knapp 30 von Siedlerfrauen gebackenen Kuchen und Torten wieder üppig bestückt und wurde restlos abgeräumt.

Hatte Vroni Brauer aus Riggau ihren Stand mit Vogelhäuschen und Holzdeko schon am Vormittag aufgebaut, traten am Nachmittag noch Georg Zinn und seine Freunde mit Schmiede-Vorführungen auf und unterhielten Katrin und Jasmin Groß die Kinder mit Geschicklichkeitsspielen. Später verzauberte Magier Marius Koslowski aus Pressath Kinder und Erwachsene. Wo sich der 16-Jährige auf dem Festplatz bewegte, war er von einem Pulk an Neugierigen umringt. Als am späteren Abend der Verpflegungsstand ausverkauft meldete, war wieder ein bestens verlaufenes Siedlerfest abgeschlossen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.