Informationsabend für das Trauerseminar im Oktober
Durch die Trauer gehen

Rosi Ließmann (von links), Waltraud Dobmann, Doris Schmid, Luise Stengl und Hildegard Haupt bieten Hinterbliebenen bei dem Trauerseminar Hilfe an. Unterstütztung bekommen sie von Pfarrer Bernhard Müller. Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
23.09.2016
40
0

Stirbt ein geliebter Mensch, bricht für die Hinterbliebenen eine Welt zusammen. Dafür bieten Hildegard Haupt und Rosi Ließmann im Trauercafé des Katholischen Frauenbundes seit acht Jahren Hilfe an.

(rgr) Auch im Trauerseminar, dass es schon seit einigen Jahren gibt, holten sich Betroffene Unterstützung. Der eigene Trauerweg soll damit besser verstanden und neue Kraft geschöpft werden. Das Angebot besteht aus zehn Treffen. Zeit, Ort und Zusammensetzung des Trauerkreises bleiben bis zum Ende gleich. Nur so entsteht gegenseitiges Vertrauen in der Gruppe. Ein neues Seminar beginnt in Kürze. Informationen dazu gibt es am Donnerstag, 6. Oktober, um 19 Uhr im Jugendheim.

Das Trauerseminar beginnt am Dienstag, 25. Oktober, um 19 Uhr. Bei diesen Treffen stehen Hildegard Haupt, Luise Stengl, Doris Schmid, Waldtraud Dobmann und Rosi Ließmann den Hinterbliebenen zur Seite. Das Seminar steht unter dem Dach der katholischen Pfarrgemeinde, des Katholischen Frauenbundes und der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB). "Das Seminar soll den Angehörigen helfen, ihre eigene Trauer zu spüren und hindurchzugehen", erklärt Haupt, die auch im Hospiz-Dienst tätig ist.

Ein wesentliches Ziel sei, sich in der Gruppe zu stützen. Selbstverständlich unterliegen alle Gespräche der Schweigepflicht. Das gilt für Teilnehmer und Leitende. Teilnehmen können Betroffene aus der ganzen Region; auch wenn der Angehörige im vergangenen Jahr verstorben ist. Falls die Gruppe zu groß werden sollte, wird sie aufgeteilt. Anfragen und Anmeldungen bei Hildegard Haupt unter Telefon 09641/3148.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frauenbund (92)KEB (17)Trauerseminar (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.