Jahreshauptversammlung der Frauen-Union
Frauen-Power

Urkunden und kleine Präsente gab es für die Jubilarinnen der Frauen-Union. Stellvertretende Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann und stellvertretende Ortsvorsitzende Anita Stauber (von rechts) gratulierten bei der Jahreshauptversammlung mit Ehrungen den Damen. Bild: mor
Vermischtes
Grafenwöhr
11.03.2016
98
0

"Bei der Frauen-Union rührt sich was", bescheinigte FU-Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann der Frauen-Union Grafenwöhr. Berichte und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung.

Im Hotel Böhm begrüßte stellvertretende Ortsvorsitzende und zweite Bürgermeisterin Anita Stauber die Gäste zur Jahreshauptversammlung. Mit einer Reihe von Veranstaltungen belegte Anita Stauber die Aktivität der Frauen-Union: Tag der Begegnung, Frauenfrühstück, Kinderfasching mit der JU, Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen, Muttertagsfeier, Fahrt zum Dehner-Blumenpark, Kaffeekränzchen in den Seniorenheimen St. Sebastian und Gmünd, Deutsch-Amerikanisches Volksfest, Flohmarkt für kleine Leute, Fahrt zum Geschichtspark Bärnau und das Wellnesswochenende waren laufende Aktionen der Frauen-Union.

Ein Vortrag zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Ausrichtung der Kreisversammlung mit der CSU und weitere gemeinsame Aktionen der CSU-Familie bis Waldbadfestival, Bürgerfest, Zoiglkirwa sowie Versammlungen und Treffen auch auf Kreisebene ließen bei der FU keine Langeweile aufkommen. "Man kann mit Stolz sagen, dass unsere Frauen-Union aktiv ist", merkte Anita Stauber an.

Den Kassenbericht trug Schatzmeisterin Gisela Morgenstern vor, Erika Meiler bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung. Ein Dank ging an Gabi Preinl für die Pflege der Homepage und die Pressearbeit. Mit einem Blumengruß wurde der kranken Frauen-Unions-Ortsvorsitzenden Monika Placzek gedankt, sie ist als Kopf der FU Garant für die Aktivitäten der CSU-Frauen.

Blumen gab es auch für die neue JU-Vorsitzende Sabine Wendt. Sie freue sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit und merkte an: "Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau - die Frauen-Union ist gleich eine ganze Mannschaft von starken Frauen."

Ideenreichtum, Power und Zusammenhalt bescheinigte auch stellvertretende CSU-Ortsvorsitzende Hermi Klug. Sie stellte fest: "Was wäre die CSU ohne die Frauen-Union". Beeindruckt von der Aktivität der Grafenwöhrer FU zeigte sich Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann, sie überbrachte die Grüße des FU-Kreisverbands. Insbesondere dankte sie für die mehrmalige Ausrichtung des "Tags der Begegnung" in Grafenwöhr.

Bilder von den Aktionen und gemeinsamen Veranstaltungen mit CSU und Junger Union rundeten die Jahreshauptversammlung ab. Im Totengedenken wurde dem verstorbenen Gründungsmitglied Vera Mayer gedacht.

EhrungenMit geschichtlichen Daten untermauerte stellvertretende FU-Ortsvorsitzende Anita Stauber die Eintrittsjahre der zu ehrenden Frauen-Unionsmitglieder. Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft 2006 traten Irmgard Kneidl, Wilma Schatz und Andrea Seidler in die FU ein. In 2001, dem Jahr der Anschläge in Amerika, gab es auch Erfreuliches: Marion Marburger wurde in die FU aufgenommen. Helmut Kohl war Bundeskanzler und Roman Herzog Bundespräsident, als 1996 vor 20 Jahren Brigitte Adam und Barbara Fleischer zu den CSU-Frauen stießen. Hochzeit im Britischen Königshaus gab es 1981, Marianne Bertelshofer trat vor 25 Jahren der Frauen-Union bei.

Den Jubilarinnen gratulierten FU-Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann, stellvertretende Ortsvorsitzende Luise Pappenberger, Sabine Wendt und Hermi Klug. (mor)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.