Jugendliche schlägern sich mit Asylbewerbern
Blutige Begegnung

(Foto: dpa)
Vermischtes
Grafenwöhr
10.10.2016
418
0
Warum es zwischen deutschen Jugendlichen und einer Gruppe unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge am Freitag um 19.30 Uhr krachte, kann Reiner Striegl am Montagmorgen noch nicht verraten. Die Burschen, alle im Alter von 16,17 und 18 Jahren, waren laut dem Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Eschenbach in Streit geraten. Alkohol spielte wohl eine Rolle. Eine blutige Nase und Schürfwunden am Arm zeugen davon, dass es sich nicht allein um ein Wortgefecht gehandelt hat. Trotzdem beschreibt Striegl den Vorfall als „nichts Größeres“. Zu dem Gerücht über eine riesige Blutlache vor dem Jugendheim in Grafenwöhr meint der Polizeichef nur: „Naja, wenn einer Nasenbluten hat ...“ Die Polizei will die Raufbolde in nüchternem Zustand noch einmal vernehmen und eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Weiden vorlegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2685)Reiner Striegl (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.