Kanalarbeiten in der Wolfgangsiedlung
Von wegen Kanal fatal

Mitarbeiter der Tiefbaufirma Englhard aus Ammerthal wechseln derzeit schadhafte Kanalrohre mit einem Durchmesser von 300 mm aus. Bild: ha
Vermischtes
Grafenwöhr
07.04.2016
25
0

Die Kanalbauarbeiten in der Wolfgangsiedlung haben vor wenigen Tagen begonnen. Auch wenn mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist - für die Anlieger bleibt das vermutlich die einzige Beeinträchtigung.

Die Wasserwirtschafts- und Betriebsgesellschaft Grafenwöhr GmbH, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Grafenwöhr, startete mit der Kanalsanierung im Bereich der Wolfgangsiedlung am 4. April. Im Zuge der jährlichen Kanal-TV-Befahrungen waren 2013 und 2014 Kanalschäden festgestellt worden.

Nach Erstellung eines Sanierungskonzepts und der Ausschreibung und Vergabe der Arbeiten konnte jetzt die 314 000 Euro teuren Maßnahme beginnen. Auf die Anlieger kommen wegen der Auswechslung der Hauptkanäle keine Kosten zu. Es sei denn, der eigene Kanal-Hausanschluss wäre schadhaft und müsste repariert werden. Mit den Tiefbauarbeiten wurde die Firma Englhard aus Ammerthal als wirtschaftlichster Bieter beauftragt. Die Mitarbeiter haben ihre Arbeiten in der Bierlohstraße begonnen. Bei der Baumaßnahme werden schadhafte Kanalrohre und Hausanschlussleitungen, die teilweise mehr als 50 Jahre alt sind, in offener Bauweise ausgewechselt. Betroffen sind folgende Gebiete: die Bierlohstraße in Höhe der Reihenhäuser, die Flurstraße ab Einmündung Bierlohstraße bis Kinderspielplatz, die Birkastraße sowie weitere kleinere Maßnahmen im gesamten Stadtgebiet.

Die Firma Bergler befährt die privaten Kanal-Hausanschlussleitungen in diesem Bereich, um festzustellen, ob sie noch intakt sind. Hier handelte die WBG GmbH Grafenwöhr einen "Sammelpreis" für die Anlieger aus. Sollten Kanalschäden im privaten Bereich zu beheben sein, wird angeboten, sie direkt durch die bauausführende Firma beseitigen zu lassen.

Während der Baumaßnahmen ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Stadtwerke und die WBG GmbH bedanken sich bereits im Vorfeld für das Verständnis der Anlieger.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kanalsanierung (9)Bierlohstraße (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.