Leute
Bayerns beste Bankkauffrau

Ronja Staufer an ihrem Arbeitsplatz in der Sparkasse in Grafenwöhr. Die Erbendorferin schloss ihre Ausbildung zur Bankkauffrau mit Note 1,1 als beste Bayerns ab. Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
02.11.2016
169
0

Bayerns beste Bankkauffrau ist Ronja Staufer aus Erbendorf. Die Auszubildende der Vereinigten Sparkassen Eschenbach, Neustadt und Vohenstrauß legte eine überragende Abschlussprüfung unter 2514 Bankazubis aus dem Freistaat hin. Als Beste erhielt die 20-Jährige für die Note 1,1 eine Auszeichnung der Industrie- und Handelskammer Regensburg, die IHK-Geschäftsführer Dr. Jürgen Helmes überreichte. Derzeit arbeitet die Erbendorferin in der Sparkasse Grafenwöhr in der Kundenberatung.

"Täglich hat man mit verschiedenen Charakteren zu tun. Der Kontakt und die Vertrauensbasis zum Kunden sind etwas besonderes - die Beratung macht mir am meisten Spaß", sagt die Bankkauffrau.

Ein Rezept, wie man beste Bankkauffrau Bayerns wird, hat Staufer nicht. Aber sie schwört auf die Unterstützung der Kollegen: "Hier wird viel Wert auf die schulische Bildung gelegt. Von Ausbildern und jungen Kollegen bekommt man immer Hilfe", erklärt Staufer. Über die Leistung ihrer Mitarbeiterin freuten sich auch Berufsbildungs-Bereichsleiter Ralf Kohl , Vorstandsvorsitzender Josef Pflaum und der für die Ausbildung verantwortliche Bereichsdirektor Helmut Graf .

Im Anschluss an die Ausbildung zur Bankkauffrau stürzt sich Staufer direkt ins nächste Projekt: Ab Januar geht die 20-Jährige auf die Sparkassenakademie, um die Weiterbildung zur Sparkassenfachwirtin zu absolvieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: IHK (42)Bankkauffrau (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.