LfA fördert Existenzen
10.000 Euro für Flüchtlingsprojekt des Michaels-Werk

(Foto: hfz)
Vermischtes
Grafenwöhr
10.12.2015
13
0
München/Grafenwöhr. Unerwarteter Geldsegen für das St.-Michaels-Werk. Die LfA Förderbank Bayern hat die private Berufsschule als Empfänger für ihre Weihnachtsspende ausgewählt.
Die Grafenwöhrer Einrichtung verwendet die 10.000 Euro für eine Werkstatt, in der unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zu Fahrradmechanikern ausgebildet werden. Am Montag übergab LfA-Vorstandsvorsitzender Dr. Otto Beierl die Spende an Tassilo Heimberg, Vorstand des Michaels-Werks. Die Grafenwöhrer Einrichtung betreut derzeit 24 minderjährige Flüchtlinge.
Das Projekt Fahrradwerkstatt soll sie mit deutschen Schülern auf den Arbeitsalltag vorbereiten. Initiator ist Schulleiter Peter Fleischmann: "Ich freue mich sehr, dass die LfA unser Projekt unterstützt und den jungen Flüchtlingen beim Start in Deutschland hilft." LfA-Chef Beierl antwortete, dass sein Unternehmen das Michaels-Werk gerne unterstützt. "Damit erhalten junge Menschen Zugang zum Ausbildungsmarkt." Die LfA war gegründet worden, um den Aufbau neuer Existenzen nach dem Krieg zu unterstützen. Das tue die Bank auch mit der Spende.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (649)Flüchtlinge (1356)LfA-Förderung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.