Neue Sitzbank im Waldbad Grafenwöhr
Bequemes Schwimmbad

Bademeister Alex Waschkewitsch (rechts) bestätigte Bürgermeister Edgar Knobloch und den Teilnehmern der CSU-Radtour, dass die neue Sitzbank im Bad gut angenommen wird. Nur die Besucherzahlen lassen etwas zu wünschen übrig. Bild: mor
Vermischtes
Grafenwöhr
27.08.2016
87
0

Bei der Radtour durch das Stadtgebiet und die Ortsteile legten die Grafenwöhrer Schwarzen einen Halt im Waldbad ein. "Die neue Sitzoase im Waldbad wird gut angenommen", bestätigte Bademeister Alex Waschkewitsch Bürgermeister Edgar Knobloch und den Teilnehmer der CSU-Radtour.

Die Badesaison 2016 lässt mit den Besucherzahlen bisher allerdings zu wünschen übrig, äußerte sich der Bademeister zur Nutzung des Bades in diesem Jahr. "Wir setzen auf die nächsten heißen Tage, um die bisher schlechte Besucherfrequenz wenigstens noch etwas auszugleichen", erklärte Waschkewitsch. Den Stammschwimmern und auch den vielen Amerikanern gefällt das Grafenwöhrer Waldbad.

Auf gute Resonanz stößt die neue Sitzbank um den Gambionen-Trog, der mit einem Blumenhartriegel-Strauch in der neuen Saison Schatten spendet. Der untere Eingangsbereich vor der Wärmehalle war durch die Wurzeln beschädigt. Nach der Sanierung ist er barrierefrei.

Aufgrund der Temperaturunterschiede und der kühlen Nächte musste im August für eine angenehme Wassertemperatur schön öfter mit Gas geheizt werden. Die Absorberanlage auf den Dächern reichte nicht aus. Die CSU-Mitglieder um Ortsvorsitzenden Gerald Morgenstern regten an, die Anschaffung einer Folie zur Beckenabdeckung zu prüfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: CSU (513)Waldbad Grafenwöhr (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.