Neujahrs-Anblasen mit dem Spielmannszug

Die Mitglieder des Spielmannszugs begrüßten vor dem Rathaus das neue Jahr. Bilder: rgr (2)
Vermischtes
Grafenwöhr
08.01.2016
99
0

Fanfaren, Trommeln und Flöten hießen das neue Jahr willkommen. Vor dem Rathaus bot der Spielmannszug beim Neujahrs-Anblasen ein Klangerlebnis.

Das war ein sehr guter Einstieg in das neue Jahr: Am Dreikönigstag begrüßte der Spielmannszug mit dem "Neujahrs-Anblasen" kraftvoll 2016. Die guten Wünsche sollen sich auch bei den Grafenwöhrer Bewohnern erfüllen, die das Spektakel vor dem Rathaus zahlreich miterlebt haben. Die Hoffnung der Mitwirkenden und Organisatoren wurde wettermäßig schon mal nicht enttäuscht.

Nach dem Fanfaren-Auftakt und dem Einmarsch der Musikanten folgten der Marsch Friedrich des Großen, der York'scher, der Hohenfriedberger Marsch sowie die Kreuzritterfanfare. Im Namen der Feuerwehr und des Spielmannszugs begrüßte FFW-Vorsitzender Alexander Richter die Zuhörer - unter ihnen auch Mitglieder des Spielmannszugs Erbendorf - und wünschte allen ein gesundes neues Jahr. Neben den Mitwirkenden galt sein besonderer Dank Tambourmajorin Dr. Christina Eibel, der organisatorischen Leiterin Malu Enderlein-Schmidt und der Spielmannszug-Mama Petra Melchner. Letztere hob gegenüber dem "Neuen Tag" das große Engagement der Kinder und Jugendlichen hervor, die während der Zeremonie zwar nicht nass wurden, aber kältemäßig Höchstleistungen ablieferten. Begeistert waren auch Bürgermeister Edgar Knobloch und seine Bürgermeister-Stellvertreterin Anita Stauber.

Nach dem "Military Escort" und "San Angelo" gab es das Highlight mit dem "Highland Cathedral", der teilweise vierstimmig gespielt wurde. Die Tambourmajorin bedankte sich abschließend beim Publikum und den Anliegern des Marktplatzes sowie bei der Stadt, dem Bürgermeister und dem Bauhof für die hervorragende Unterstützung. Nicht nur die wunderbare Musik, sondern auch die Fackeln und ein kleines Feuerwerk sorgten für die nötige Stimmung am Marktplatz. (Hintergrund)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.