Siebtklässler der Mittelschule erarbeiten Kunstwerk mit Godana Karawanke
Die Künstler aus der 7. Klasse

Vermischtes
Grafenwöhr
01.12.2016
21
0

(rgr) Dieses Ergebnis hatte Schulleiter Thomas Schmidt seinen Schülern aus der 7. Klasse nie zugetraut und war erstaunt, was aus den Jugendlichen "herausgekitzelt" werden konnte. Das großformatige Bild, das unter der Leitung von Godana Karawanke entstand, ist "einfach nur toll geworden".

Nach der Übergabe der Skulptur vor dem Eingang der Mittelschule gibt es in der Aula mit dem neuesten Werk einen weiteren Höhepunkt. "Wir legen großen Wert auf künstlerische Ausbildung. Die ästhetische Wertegemeinschaft ist Teil des Schulkonzeptes. Die Begabungen der Schüler werden somit entdeckt und entwickelt", betonte Schulleiter Schmidt. Sein Dank galt neben den Schülern und seinen Lehrerkollegen auch Katharina Scherl für die Organisation, dem Hausmeister und der Künstlerin Godana Karawanke für ihre Arbeit, die oftmals bis in die Nacht hineinreichte. Dankesworte gingen auch an das Schulamt für die Bereitstellung der finanziellen Mittel.

"Die Jugendlichen sollten zunächst den Bleistift tanzen lassen. Andy Warhol und Picasso standen dabei 'Pate'. Zum Einsatz kamen schließlich verschiedene Techniken, Gebäude, wie der 'Big Ben' und der Eiffelturm sowie zwischenmenschliche Beziehungen. In der What's-App-Gruppe wurde das Ganze dokumentiert", erklärte die Künstlerin aus Gelsenkirchen.

Die Schüler stellten ihre Details anschließend selbst vor, Bürgermeister Edgar Knobloch war "überwältigt". "Das Bild ist super geworden, und ich würde es am liebsten in den Sitzungssaal hängen. Aber leider ist es dafür etwas zu groß." Was dem Bürgermeister außerdem gefällt, ist die Tatsache, dass für die Stadt keine Kosten entstanden sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.