Spende an Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord
Von Kindern für Kinder

Die Verantwortlichen des FC Dießfurt um Vorsitzenden Norbert Flessa (Zweiter von links) übergaben im Sportheim eine Spende an Herbert Putzer von der Kinderkrebshilfe (Vierter von links). Bild: fs
Vermischtes
Grafenwöhr
18.03.2016
31
0

Dießfurt. Wie schon letztes Jahr wurde der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf beim Kinderfasching im FC-Sportheim wieder für einen sozialen Zweck gespendet. Die fleißigen Frauen aus Dießfurt und der FC Dießfurt überreichten an die "Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord e.V." eine Spende von 300 Euro. Alexandra Schick und FC-Vorsitzender Norbert Flessa hatten dazu den Vorsitzenden Herbert Putzer aus Moosbach ins Sportheim eingeladen.

Seit 12 Jahren Hilfe


Bei der Spendenübergabe ging Putzer kurz auf die Kinderkrebshilfe ein. "Wir unterstützen seit nun zwölf Jahren Familien, die krebskranke Kinder haben, in allen möglichen Belangen", erklärte Putzer, "das kann die finanzielle Unterstützung aus unserem Sozialfond sein oder ganz unkonventionelle Dinge." Im Mittelpunkt der Vereinstätigkeit steht nicht die Forschung, sondern ganz klar die praktische Hilfe für die Familien vor Ort. So berate und unterstütze der Verein Familien mit krebs- und schwerstkranken Kindern und Jugendlichen. Der Verein mit circa 270 Mitgliedern betreue aktuell 117 Familien, die in den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt, im nördlichen Bereich des Kreises Schwandorf und in der Stadt Weiden leben.

"Die psychosoziale Betreuung ist mittlerweile eine unserer Kernaufgaben", sagte Herbert Putzer. Die krebskranken Kinder und ihre Familien werden von mehreren Mitarbeitern rundum betreut - psychologisch, therapeutisch, pädagogisch bis hin zur Trauerbewältigung. Im Namen der betroffenen Kinder und Erwachsenen dankte Herbert Putzer den großzügigen Spendern. Auch die Dießfurter Kinder unterstützten bei der Spendenübergabe im Sportheim.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.