Spende von 1000 Euro für Palliativstation
Party für guten Zweck

1000 Euro aus den Eintrittsgeldern der Revival Partys in Grafenwöhr überreichte Ray Cleland an Dr. Susanne Kreutzer, die Leiterin der Palliativstation in Neustadt. Bild: mor
Vermischtes
Grafenwöhr
08.04.2016
36
0

Über eine Spende in Höhe von 1000 Euro freute sich Dr. Susanne Kreutzer, die Leiterin der Palliativstation in Neustadt. Ray Cleland überreichte den Scheck, der ein Teil der Eintrittsgelder zu den Revival-Partys im Grafenwöhrer "ClubFlashback" ist.

Cleland hatte mit seinen Freunden auch die Idee, die Revival-Partys zu starten. Der gebürtige Schotte, der seit 35 Jahren in Grafenwöhr lebt, war in den 1980er Jahren Geschäftsführer in den großen Discos "Life" und "LA". Diese waren weit über die Grenzen der Soldatenstadt bekannt und hatten bei Soul-, Funk- und Pop-Musik einen enormen Zuspruch. "Bombastische Musik und Leute von damals zusammenbringen, die heute alle Mamas und Papas sind" ist auch das Ziel der Revival-Partys, erzählt Cleland. Unter dem Namen "Alles über die gute alte Zeit in den Discos 'Life' und 'LA' in Grafenwöhr" hat sich auf Facebook mittlerweile eine öffentliche Gruppe nach den letzten Partys gebildet.

Ein Euro wurde jeweils vom Eintritt einbehalten, davon gab es schon eine 1000-Euro-Spende an die Kinderkrebshilfe und nun an die Palliativstation. Am Samstag startet die nächste Revival-Party mit Musik aus den 80er Jahren wie ehemals im "Life" oder "LA". Ort ist der "ClubFlashback" in den Scala-Betrieben in der Alten Amberger Straße.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.