Totengedenkfeier im Seniorenheim Hammergmünd
Gemeinsames Gedenken

Bei einer Feier gedachten Angehörige und Mitarbeiter des BRK-Seniorenheims Hammergmünd der verstorbenen Bewohner. Bild: myd
Vermischtes
Grafenwöhr
10.11.2016
30
0

(myd) "Unvergessen", "Du fehlst mir" oder "Wir vermissen dich", zitierte Pfarrer Bernhard Müller aus Gedenkanzeigen, die nach dem Tod eines geliebten Menschen von Angehörigen und Freunden in der Zeitung veröffentlicht werden.

"Sie möchten das Gefühl der Verbundenheit mit dem Verstorbenen nach außen tragen." Weiter sagte er: "Im Grunde geht es bei dem Gedenkgottesdienst auch darum, die Erinnerung wachzuhalten und die Verbundenheit mit Jesus zum Ausdruck zu bringen."

Zu einer Gedenkfeier luden die Verantwortlichen des BRK-Seniorenheims Hammergmünd die Angehörigen der im letzten Jahr verstorbenen Bewohner ein. Einfühlsam untermalte die Jugendgruppe Sinfalta unter der Leitung von Ute Groß die Feier mit Liedern.

Einrichtungsleiterin Martina Günther verlas die Namen der im letzten Jahr verstorbenen Bewohner, dazu entzündete Pflegedienstleiterin Melanie Gundel jeweils eine Kerze. Anschließend konnten sich die Gottesdienstbesucher bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre austauschen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.