Unabhängigkeitstag
US-Party ein Knaller

Einem Heerlager mit deutschen und amerikanischen Gästen glich das Paradefeld in den Tower-Barracks. Der beleuchtete Wasserturm, Flaggenmasten mit Sternenbannern und deutscher Flagge sowie das große Feuerwerk waren die Abschlusskulisse beim Unabhängigkeitstag. Bilder: mor (2)
Vermischtes
Grafenwöhr
06.07.2016
135
0

"Auf den Unabhängigkeitstag!": Im Lager stießen am Montag nicht nur Amerikaner auf das historische Ereignis an. Auch Deutsche feierten mit und bestaunten das bombastische Feuerwerk.

Trotz hoher Sicherheitsvorkehrungen durften am "Independence Day" auch deutsche Arbeitnehmer mit Freunden auf das Paradefeld vor dem Wasserturm, um die Party zum 4. Juli zu genießen. Die US-Armee-Garnison Bavaria und das 7th-Army-JMTC (Gemeinsames Multinationales Ausbildungskommando der 7. US-Armee) hatten zudem noch Ehrengäste eingeladen. Ein großes Feuerwerk war am späten Abend traditionell der Abschluss des Unabhängigkeitstags. 1776 erklärten die Amerikaner ihre Unabhängigkeit von der britischen Krone. Seitdem gilt der 4. Juli als höchster Feiertag im amerikanischen Jahreszyklus.

Zum Familienfest am Montag hatte die US-Armee daher auch in Grafenwöhr eingeladen. Nach amerikanischer "4th-of-July-Tradition" gab es Getränke und Essen aus Picknickkörben und Kühlboxen. Die US-Organisationen der Garnison boten auch amerikanische Spezialitäten an. Ein DJ sorgte für die Musik. Mit Hüpfburg, Spielen und Kinderbelustigung hatten auch die jüngsten Festbesucher ihre Kurzweil.

Der kommandierende General des JMTC, Brigadegeneral Christopher G. Cavoli, und der Interimskommandeur der US-Armee Garnison Bavaria, Oberst William E. Rieper, begrüßten zudem zahlreiche Ehrengäste. Gekommen waren Regierungspräsident Axel Bartelt, Vertreter der Landkreise, Bürgermeister der Partnerschaftsgemeinden, die amerikanischen Kommandeure, Vertreter der Bundeswehr, Bundesforst, Polizei und Behörden

Neuer Garnisonskommandeur feiert mit


Unter den Gästen feierte quasi zum Einstieg auch der neue Garnisonskommandeur Oberst Lance C. Varney und seine Ehefrau Amy. Weidens OB Kurt Seggewiß ließ Gerneral Cavoli ein Fass Bier anzapfen. Nach dem Motto "Gemeinsam arbeiten und gemeinsam feiern" stieß Grafenwöhrs Bürgermeister Edgar Knobloch mit einem "Grafenwöhrer Tower Rathaus Bier" zusammen mit den Gästen auf den Unabhängigkeitstag und die bayerisch-amerikanische Freundschaft an. Ein großes Feuerwerk erhellte zum Abschluss den nächtlichen Himmel neben dem Wasserturm und beendete die Feier des US-Unabhängigkeitstages.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.