US-Empfang in Grafenwöhr mit vielen Politikern
Freundschaft besser als Vertrag

Vermischtes
Grafenwöhr
25.01.2016
11
0

"Freundschaft und Kooperation vor Ort verbinden unsere Nationen wie es kein Vertrag der Welt tun könnte": Brigadegeneral Christopher Cavoli stellte beim Empfang die guten Beziehungen zwischen der US-Armee und der Bevölkerung in der Oberpfalz heraus.

Cavoli, Kommandeur des Gemeinsamen Multinationalen Ausbildungskommandos (JMTC), und der Kommandeur der US-Armee Garnison Bavaria, Oberst Mark A. Colbrook, hatten in den Club nach Grafenwöhr unter dem Wasserturm eingeladen. Rund 300 hochrangige militärische und zivile Gäste aus Politik, Wirtschaft und Behörden aus der gesamten Oberpfalz folgten der Einladung.

Oberst Colbrook begrüßte unter anderem Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger (Amberg), die Landtagsabgeordneten Tobias Reiß (Tirschenreuth), Reinhold Strobl (Amberg) und Jürgen Mistol (Regensburg), Landrat Andreas Meier (Neustadt/WN) sowie die Stellvertreter aus Amberg-Sulzbach und Neumarkt, Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny sowie die Bürgermeister der Garnisonsstädte Grafenwöhr, Edgar Knobloch, Vilseck, Hans Martin Schertl, und Hohenfels, Bernhard Graf.

Anwesend waren auch die neue US-Generalkonsulatorin, Jennifer D. Gavito aus München, Vertreter der Polizeipräsidien Oberpfalz, Ober- und Mittelfranken, der Bundespolizei und Kommandeure der Bundeswehr, darunter auch Oberstleutnant Christian Kiesel, Kommandeur des Artilleriebataillon 131 aus Weiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.