Wettkampf in Grafenwöhr
Internationales Kräftemessen

Anvisieren und schießen. Ein Soldat kann aus mehreren Hundert Metern treffen.
Vermischtes
Grafenwöhr
30.10.2016
133
0

Auf 600 Meter Entfernung einen Golfball und auf 1200 Meter einen Luftballon zu treffen, dazu sind gut ausgebildete Scharfschützen in der Lage. Bei einem Wettbewerb in Grafenwöhr konnten die Männer zeigen, was sie können.

Beim militärischen Wettbewerb "Best Sniper Squad Competition" des 7. US-Armee-Ausbildungskommandos (7th ATC) am Truppenübungsplatz in Grafenwöhr lag der norwegische Scharfschützentrupp an erster Stelle. In 27 Disziplinen verglichen die 15 Teams aus 11 Ländern ihre Fähigkeiten. Alljährlich veranstaltet die US-Armee einen Kaderwettbewerb, der sich darauf konzentriert, verschiedene Gruppen von NATO-Ländern und Partnern in militärischen Disziplinen zu messen. Der diesjährige Wettbewerb war den Scharfschützenteams gewidmet.

Zehn Trupps aus ganz Europa konkurrierten neben fünf US-militärischen Teams. "Ziele des Wettbewerbs sind die Förderung von Professionalität und Partnerschaften, Taktiken und Techniken zu trainieren und Erfahrungen auszutauschen", erläuterte Major Erick Nyingi vom 7th ATC, der den Wettbewerb leitete. Der Wettkampf umfasste 27 Disziplinen, sie reichten vom Hindernislauf und 20-Kilometer-Marsch bis zum Präzisionsschuss. Das perfekte Tarnen und Stalking (Annähern an den Gegner) gehörten ebenfalls zum Kräftemessen, wie ein spezielles Schießen aus dem Hubschrauber oder von einem Schlauchboot. Die Trupps der einzelnen Länder bestanden aus fünf Soldaten: einem Truppführer und zwei Scharfschützenteams. Jedes Sniper-Team setzte sich aus einem Shooter (Schützen) und Spotter (Beobachter) zusammen.

Die Trupps kamen aus Belgien, Dänemark, Italien, Lettland, Litauen, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, Spanien, Großbritannien sowie von fünf amerikanischen Einheiten. Nach den siegreichen norwegischen Scharfschützen folgten der Trupp aus Schweden auf dem zweiten Platz und die Belgier auf dem dritten Rang.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.