Verdi zum Jahresauftakt
Neue Stellen bei der Bundeswehr

Herbert Marx. Bild: rgr
Wirtschaft
Grafenwöhr
21.01.2016
193
0

Von der Bundeswehr brachte Herbert Marx beim Verdi-Jahresauftakt (wir berichteten) positive Neuigkeiten mit. Nahezu in jeder Liegenschaft konnte das befristet eingestellte Personal übernommen werden. Nur bei den Küchenhelfern habe sich das Verpflegungsamt nicht sozial gezeigt.

In Grafenwöhr soll eine der beiden Küchen umgebaut werden. "Die Personalstärke verändert sich nicht", erläuterte Marx. Eine Herausforderung für die Bundeswehr ist die Zuwanderung. Immer mehr Kollegen werden zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge abgeordnet, bis zu 9000 Soldaten seien im Einsatz. Neben Unterbringung und Versorgung arbeiten sie auch bei Registrierung und Verteilung. Die Bundeswehr hat in 79 Liegenschaften Unterbringungsmöglichkeiten für 40 930 Flüchtlinge bereitgestellt. Es handle sich um Gebäude und Flächen für Container und Zelte.

In Amberg/Kümmersbruck wird ein Gebäude mit 110 Räumen unter dem Modus "modernes Wohnen" gebaut. Zudem wird das Sanitätsunterstützungszentrum ausgebaut. Die Schließung der Leopold-Kaserne in Amberg stehe nun erst im vierten Quartal 2018 an. Als Ausblick nannte Marx die Personalratswahlen sowie die Tarifrunde. Am Freitag, 29. Januar, findet die Funktionärskonferenz in Klardorf (bei Schwandorf) statt. Marx lud dazu ein. Für den Fachbereich sechs sprach Ludwig Brunner.

Verdi-Geschäftführer Alexander Gröbner sprach über die allgemeine ökonomische Situation. Die Wirtschaft boomt, der Mindestlohn komme gut an. Trotzdem gebe es berechtigte Angst vor Altersarmut. "Zehn Prozent der Bevölkerung besitzen zwei Drittel des Vermögens", erläuterte er. Es gibt keine Alternativen zu Gewerkschaften. Deshalb sollten sich Arbeitnehmer nicht abwenden, wenn ein Ergebnis nicht ausfällt, wie erhofft. Bevor es den Mindestlohn von 8,50 Euro gab, bekamen viele nur fünf Euro pro Stunde. Es sei gut, dass es viele Teilzeitbeschäftigte mit Sozialversicherung gibt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Verdi (47)Stationierungsstreitkräfte (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.