Wo ist Herkules?
Viel Applaus für Landjugend-Theater

Viel Applaus bekamen die Darsteller der Katholischen Landjugendbewegung Weidenthal für ihre Theateraufführung. Wer noch erfahren will, wo "Herkules, der Musterstier" abgeblieben ist, hat noch bei drei weiteren Terminen die Gelegenheit dazu. Bild: ema
Freizeit
Guteneck
18.03.2016
175
0

Über eine gelungene Premiere freuten sich sowohl die Darsteller von der Katholischen Landjugendbewegung Weidenthal als auch ihre Gäste. Im Mittelpunkt des Theaterstückes stehen zwei ausgebüxte Ehemänner und die Frage, wo "Herkules, der Musterstier" abgeblieben ist.

-Weidenthal. Schauplatz des gleichnamigen Bauernschwanks in drei Akten von Marianne Santl ist die Stube der Familie Hackl. Sixtus Hackl (gespielt von Christian Meier) und sein Nachbar Alois Siegl (Lukas Irlbacher) fuhren mit dem Musterstier Herkules nach München zu einer Zuchtvieh-Ausstellung. Auch ihre Frauen Emma Hackl (Katja Kirchberger) und Rosa Siegl (Elisabeth Manner) wollten bei der Prämierung eigentlich dabei sein. Allerdings ließen sich die beiden Männer eine Ausrede einfallen, um ohne ihre Frauen aufbrechen zu können. Sie wollten die Gelegenheit nutzen und in der Stadt ordentlich "die Sau rauslassen". Leider endete der Abend für die Bauern nicht wie geplant.

Die Ehefrauen und Sohn Max (Johannes Eckl) warteten verzweifelt auf die Rückkehr der Männer. Auch die Magd Zenzi (Tina Beer) machte sich schon große Sorgen um ihren Lieblingsstier Herkules, der selbst am nächsten Tag noch nicht wieder im Stall war. Aus Sorge wurde der Polizeiwachtmeister Schleich (Alexander Kirchberger) eingeschaltet. Er half, das Rätsel über den Verbleib der Ehemänner zu klären. Auch Susi (Julia Forster), die Freundin von Max, tauchte plötzlich auf dem Hof auf und hatte einiges zu berichten.

Was sich genau in der Nacht zugetragen hat und ob Herkules einen Preis bei der Viehausstellung gewann, kann man bei den weiteren Aufführungen am 19. und 20. März jeweils um 19.30 Uhr in der Schulturnhalle der Grundschule Weidenthal sehen. Auch eine Nachmittagsvorstellung findet am 20. März um 14 Uhr statt. Unter der Telefonnummer 09433/8307 werden Platzreservierungen entgegengenommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theaterstück (29)KLJB Weidenthal (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.