Bilanz der Blaskapelle Pischdorf
Die Auftritte werden mehr

Auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen Auftritten blickte die Pischdorfer Blaskapelle bei der Jahreshauptversammlung zurück. Auch beim Festzug in Oberviechtach glänzte die Kapelle. Bild: weu
Kultur
Guteneck
20.02.2016
73
0

"Blechmusik ist wieder in". Diese Erfahrung machten die Musiker der Pischdorfer Blaskapelle. Die Auftritte werden ständig mehr. Mit dieser positiven Bilanz begrüßte Vorsitzender Richard Karl die Mitglieder im Gasthaus Zeitler (Rottendorf). Er erinnerte an die vielen Aktivitäten der Bläserklassen. Karl freute sich über die positive Auftragslage, die mit 27 Auftritten und ebenso vielen Gesamtproben ein gewaltiges Pensum für die Musiker darstellte.

Er erinnerte an das Bürgerfest in Bruck, das 150. Gründungsfest der Feuerwehr in Nabburg und den Festzug der Feuerwehr in Oberviechtach. Die Museumskirwa in Kastl, das Musikantentreffen und der Altennachmittag in Oberviechtach gehörten ebenfalls zum Programm der engagierten Blaskapelle. Daneben war die Beteiligung an Fronleichnam, am Volkstrauertag und an Gottesdiensten in der Gemeinde eine Selbstverständlichkeit für die Musiker.

Das Zeltlager für die Jugendlichen sowie die Berlinfahrt, zu der MdB Karl Holmeier eingeladen hatte, ergänzten das breitgefächerte Programm der Blaskapelle. Der Vorsitzende dankte der Gemeinde für die Unterstützung sowie allen Mitgliedern für das große Engagement. Er hob besonders die Musiker hervor, die regelmäßig an den Proben teilnahmen. Manfred Senft legte die Kassenbewegungen dar. Durch Spenden und Spieleinnahmen wurde ein Plus erwirtschaftet, so dass die Kasse trotz der Anschaffung einer neuen Lichtanlage gut gefüllt ist und dem Kauf eines Mischpults nichts im Wege stehe.

Bürgermeister Johann Wilhelm zeigte sich erfreut über das "offene Ohr", das er stets bei der Blaskapelle finde, wenn es um Auftritte für die Gemeinde gehe: Er erinnerte an die positive Resonanz, die er beim Dorffest in Guteneck und anderen Auftritten bekam. Sein Dank galt den Musikern und Robert Süß für die Überlassung des Probenraums. Der Bürgermeister wünschte weiterhin viele Auftritte. In seine m Ausblick nannte Karl einige Termine wie die Kirwa in Diendorf und das Musikantentreffen am 10. September in Pischdorf. Eine längere Diskussion ergab sich zu dem neuen Mischpult und den Jacken und Leiberln, die teilweise erneuert werden sollten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1557)Blaskapelle Pischdorf (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.