Die Königswürde wechselt

Die erfolgreichen Jungschützen mit Jugendkönigin Johanna Zeitler durften sich setzen. Dahinter in der Bildmitte die neue Schützenliesl Michaela Zach und Schützenkönig Johann Eckl. In der hinteren Reihe von links, Bürgermeister Hans Wilhelm, Preissieger Peter Hofstetter, Vereinsmeister Altersklasse Josef Hanauer sen., Vereinsmeister Tobias Hanauer, zweiter Schützenmeister Christian Dirscherl, Vereinsmeisterin Damenklasse Andrea Wilhelm, Burkhard Graf Beissel von Gymnich und Schützenmeister Thomas Schmid. Bi
Lokales
Guteneck
06.02.2015
105
0

Neue Vereinshoheiten regieren die Hubertus-Schützen Guteneck-Oberkatzbach. Die Mission "Titelverteidigung" gelang jedoch nicht.

Beim traditionellen Schützenball wurden die Würdenträger in ihre Ämter eingeführt. Zum Schützenkönig wurde Johann Eckl proklamiert. Die neue Schützenliesl heißt Michaela Zach und die Jugendkönigin Johanna Zeitler. Das Königsschießen, verbunden mit den Vereinsmeistertiteln und das Preisschießen, locken immer mehr Schützenmitglieder an die Schießstände ins Schützenheim. Besonders die Jungschützen nehmen die Herausforderung "Titelsammlung" gerne und zielstrebig an.

Nachdem sich fast alle Gäste mit den bayerischen Köstlichkeiten aus der Schützenküche gestärkt hatten, und auch schon Stimmung im gut gefüllten Schützenheim aufgekommen war, schritten die beiden Schützenmeister Thomas Schmid und Christian Dirscherl zur langersehnten Königsproklamation. Der Dank an das gut eingespielte Team um die Schießleiter und das Bewirtungspersonal wurde mit großem Applaus quittiert.

Los ging die Siegerehrung mit den jüngsten Schützen, die vor lauter Aufregung nicht mehr ruhig sitzen konnten. Den Sieg verbunden mit der Goldmedaille und einem Sachpreis holte sich als neuer Vereinsmeister Andreas Manner mit 168 Ringen, gefolgt von Laura Lottner (147), Maike Lottner (146), Ryan Zwick (141) und Leonhard Brey (140).

An die Vereinsmeister wurden Zinnteller überreicht. Johanna Zeitler verteidigte mit 161 Ringen in der Schülerklasse ihren Titel. Mit 293 Ringen siegte Klemens Baumann in der Jugendklasse. In der Juniorenklasse überzeugte Christina Beer mit 354 Ringen, sowie in der Schützenklasse Tobias Hanauer mit 368 Ringen, Andrea Wilhelm siegte genauso eindeutig wie im vergangenen Jahr in der Damenklasse mit 359 Ringen. Josef Hanauer sen. nahm den Titel in der Altersklasse mit 340 Ringen mit nach Hause.

Beim Preisschießen um die Festscheibe siegte souverän Peter Hofstetter mit einen 11,5 Teiler. Auf den Plätzen folgten Christina Beer (30,1), Stephan Eckl ( 47,2 ), Alois Kiermeier (91,3), Josef Hanauer jun.(106,4 ), Andrea Wilhelm (125,3), Robert Benner (127,3), Josef Schmauß (141,4 ), Josef Hanauer sen. (148,0), Christian Dirscherl (168,6) und Michaela Kirchberger (171,1). Der Vereinsjugendpokal ging mit einen 189,2 Teiler an Christina Beer, wobei der Vereinspokal mit einen 53,8 Teiler Josef Hanauer junior überreicht wurde.

Die noch amtierende Jugendkönigin Christina Beer übergab die Jugendkönigskette an ihre Nachfolgerin Johanna Zeitler, die mit einen 147,1 Teiler nun ein Jahr lang das Amt der Jugendkönigin ausüben darf. Auch die "Alt-Liesl" Andrea Wilhelm verabschiedete sich von der Kette. Diese darf nun Michaela Zach tragen, die den Titel mit einen 53,9 Teiler perfekt machte. Josef Hanauer jun. erzielte einen 242,9 Teiler und wurde damit zum ersten Ritter ernannt.

Genau 4,2 Teiler weniger, also einen 238,7 Teiler schoss der neue Schützenkönig Johann Eckl. Er löst Albert Zeitler ab. Mit dem anschließenden Schützentanz des neuen Schützenkönigs und der Schützenliesl präsentierten sich die Würdenträger den Mitgliedern und Gästen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.